HWK-Dozentenfest

0

Bildquelle: HWK Trier

TRIER. Praxiswissen für den Handwerksnachwuchs: Mehr als 180 Dozentinnen und Dozenten sind bei der Handwerkskammer Trier (HWK) tätig. Im Einsatz sind diese Lehrkräfte im Rahmen der überbetrieblichen Lehrlingsunterweisung, der allgemeinen Fortbildung und der Meistervorbereitung. Beim 1. Dozentenfest der HWK bot sich eine Plattform zum gegenseitigen Kennenlernen und fachlichem Austausch in lockerem Rahmen. Auch zahlreiche ehrenamtliche Mitglieder der Prüfungsausschüsse nutzten diese Gelegenheit zur Netzwerkarbeit.

„Mit diesem Fest möchten wir Ihnen gegenüber unsere Wertschätzung ausdrücken“, sagte Hauptgeschäftsführer Dr. Manfred Bitter zur Begrüßung im Tagungszentrum der HWK. „Für Ihr Engagement im Dienst der guten Sache sind wir dankbar. Wir verstehen es als Verpflichtung, die berufliche Fortbildung weiterhin sicherzustellen.“ Denn Qualifizierungen würden zur Sicherung der beruflichen Zukunft beitragen, so der HWK-Chef. Weiterbildung komme daher nicht nur den Teilnehmern zugute, sondern halte auch die Betriebe wettbewerbsfähig. „Qualifizierte Dozenten sind daher unverzichtbar und uns herzlich willkommen!“

Immer wieder sucht die HWK diese Fachkräfte und Dozenten zur Mitwirkung an der Meistervorbereitung – Meister ebenso wie Lehrer, Betriebswirte, Ingenieure und Architekten mit entsprechendem Bezug zum Handwerk. Aktuell werden für die am 30. August 2014 beginnenden Lehrgänge zur Unterstützung in der Fachtheorie Dozenten im Maler- und Lackierer-, Fahrzeuglackierer- sowie im Zimmerer-Handwerk benötigt. Angesprochen sind Betriebsinhaber mit Meisterqualifikation und nach Möglichkeit der Zusatzqualifikation zum Betriebswirt oder zum Fachlehrer. Wer Näheres über eine Dozententätigkeit im Rahmen der Meistervorbereitung wissen möchte, kann sich unter Tel. 0651/207-233 an das Meisterreferat der HWK wenden.

Die HWK bietet berufsbegleitende Meistervorbereitungslehrgänge für Dachdecker, Elektrotechniker, Elektromaschinenbauer, Feinwerkmechaniker, Friseure, Installateure und Heizungsbauer, Kfz-Techniker, Maler und Lackierer/Fahrzeuglackierer, Maurer und Betonbauer, Metallbauer, Stuckateure, Tischler, Zahntechniker und Zimmerer an. In einigen Fachkursen sind noch wenige Plätze frei. Handwerksgesellen, die sich für den Erwerb des Meistertitels interessieren, können sich beim HWK-Meisterreferat unter Tel. 0651/207-127, E-Mail: meisterinfo@hwkt-trier.de über die Kurse und deren Förderungsmöglichkeiten informieren.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.