Fachoberschule in Schweich kann offiziell an den Start gehen

0
Logo des Landkreis Trier-Saarburg

Bildquelle: Landkreis Trier-Saarburg

SCHWEICH. Die Realschule plus in Schweich wird zum neuen Schuljahr 2014/2015 definitiv eine Fachoberschule (FOS) mit der Fachrichtungskombination Wirtschaft und Verwaltung/Gesundheit und Soziales erhalten. Die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion in Trier als Schulaufsichtsbehörde hat eine entsprechende Organisationsverfügung erlassen, so dass die Schule an den Start gehen kann.

Seitens des Landes gab es im vergangenen Jahr eine Option für die Einrichtung der Fachoberschule. Voraussetzung für die Einlösung der Option war, dass mindestens 30 Schüler Interesse für den neuen Bildungsgang bekunden. Diese Zahl wurde deutlich überschritten: „Es waren mehr als 100 Schüler, die grundsätzlich interessiert waren, sich an der Fachoberschule anzumelden“, erläutert Jürgen Nisius, Schulleiter der Realschule plus sowie der künftigen FOS. Für eine Zulassung seien bestimmte Kriterien wie Notendurchschnitt, Wartezeit und weitere Punkte ausschlaggebend. Momentan gebe es 40 verbindliche Anmeldungen, so der Schulleiter, 23 für die Fachrichtung Wirtschaft und Verwaltung und 17 für den Bereich Gesundheit und Soziales.

Neben der Schulleitung freuen sich auch die Verantwortlichen beim Landkreis als Schulträger über den großen Zuspruch, den der neue Bildungsgang erfährt. „Es hat sich gelohnt, dass wir uns vehement für die Einrichtung der Fachoberschule eingesetzt haben“, so Landrat Günther Schartz. Obwohl der Antrag im Bildungsministerium mehrfach zurückgestellt worden war, hatte der Kreis immer daran festgehalten. „Dieses Bildungsangebot ist eine weitere Bereicherung für die Schullandschaft im Raum Schweich und darüber hinaus“, verdeutlicht der Landrat. Der Schritt entspreche dem Bestreben, die Schulen im Landkreis bedarfsgerecht weiterzuentwickeln sowie in allen Teilregionen des Kreises optimale Bildungsangebote vorzuhalten und finde sich so auch im Schulentwicklungskonzept des Kreises.

Das Schulentwicklungskonzept des Kreises will den Schülern qualitativ hochwertige und vielfältige Bildungsmöglichkeiten anbieten. Viel Wert wird dabei auch auf den Ausbau des beruflichen Bildungsangebotes gelegt. Eine weitere FOS im Kreis konnte bereits im vergangenen Jahr in Konz an den Start gehen – sie hat den Schwerpunkt Technische Informatik.

Das Nachrückverfahren für die FOS in Schweich laufe derzeit noch, so dass sich wahrscheinlich die Schülerzahl bis zum Ende des Schuljahres weiter erhöhen werde, erklärt Jürgen Nisius. Es gebe noch einige freie Schulplätze. Eine Bewerbung sei auch noch mit dem Jahreszeugnis möglich. Interessenten, die eine Zulassung für das kommende Schuljahr anstreben, sollten sich zeitnah mit der Schule in Verbindung setzen. (red)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.