Wilde Verfolgungsjagd in der Eifel

0

PRÜM. Am Mittwoch, 14.Mai, entzog sich der 54-jährige Fahrer eines PKW gegen 0.20 Uhr einer Verkehrskontrolle durch Beamte der Polizeiinspektion Prüm. Danach entwickelte sich eine wilde Verfolgungsfahrt.

Zunächst missachtete der PKW-Fahrer das Blaulicht und eindeutige Anhalte-Zeichen des entgegenkommenden Streifenwagens und rammte diesen sogar. Dabei konnte er zunächst in Richtung Dausfeld flüchten, wo er kurze Zeit später durch einen zweiten Streifenwagen gestellt werden konnte.

 

Den Versuch der Polizei, das Fahrzeug zum Anhalten zu bringen, verhinderte der Mann, in dem er auch diesen Streifenwagen seitlich rammte. Dabei verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte seitlich gegen die Leitplanke und anschließend nochmals gegen den Streifenwagen. An allen Fahrzeugen entstand hoher Sachschaden. Dem PKW-Führer wurde eine Blutprobe entnommen. Ein Polizeibeamter wurde bei dem Unfall verletzt. Er musste zur Behandlung ins KH Prüm eingeliefert werden. (red)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.