Fremdenhass in Trierer Stadtbus

0

TRIER. Zwei Fahrgäste eines Stadtbusses gerieten am Mittwochabend, 7. Mai, gegen 19 Uhr in Höhe der Bushaltestelle an der Theodor-Heuss-Allee in Streit. Einer der beiden wurde leicht verletzt.

Bisherigen Ermittlungen zufolge ging der Körperverletzung eine verbale Auseinandersetzung voraus. Ein 42-jähriger Mann aus der Verbandsgemeinde Speicher beleidigte einen dunkelhäutigen Fahrgast mit fremdenfeindlichen Äußerungen. Hierauf entwickelte sich ein Gerangel zwischen den Beteiligten. Als der Busfahrer den Bus abbremste, fiel der 42-Jährige auf den Boden. Diesen Umstand nutzte der zuvor beleidigte 20-Jährige aus und trat den am Boden Liegenden mehrfach. Der Mann erlitt leichte Verletzungen. (red)

Jetzt lokalo liken und alle aktuellen News rund um Trier und die Region, inklusive Luxemburg, sofort sehen und KOSTENLOS lesen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.