Regionalliga: Traditionsduell im Moselstadion

0

TRIER. Nach zuletzt zwei Siegen in Serie empfängt der SV Eintracht Trier 05 im vorletzten Heimspiel der Saison am Freitagabend (9. Mai, 19 Uhr, Moselstadion) die Mannschaft der Offenbacher Kickers. Für beide Mannschaften geht es in dem Duell zweier Traditionsmannschaften um nichts mehr. Trotzdem dürften sowohl Trier als auch Offenbach heiß auf den Sieg sein.

Gerne erinnern sich die Fans der Eintracht an den 1. November 2013. In einem spannenden Spiel in Offenbach entführte man in doppelter Unterzahl und mit einem gehaltenen Elfmeter einen Punkt aus dem Sparda-Bank-Hessen-Stadion in Offenbach.

Seitdem hat sich viel getan auf beiden Seiten. Die Offenbacher, die eine schlechte Hinrunde spielten, haben sich gefangen und die letzten acht Spiele nicht verloren. Beachtlich, wenn man bedenkt, dass sich die Mannschaft komplett neu finden musste. Nach dem Zwangsabstieg aus der dritten Liga musste man aus dem Nichts und unter Zeitdruck eine neue Mannschaft formen, die sich jetzt anscheinend aufeinander eingestimmt hat. Ähnlich siegt es auch Offenbachs Trainer Rico Schmitt: „Wir haben in der Hinrunde acht Spiele in Folge nicht gewonnen, nun wollten wir es in der Rückrunde schaffen in acht Ligaspielen in Folge zu punkten. Dass uns dies gelungen ist, zeigt die Entwicklung, die wir durchgemacht haben.“

Doch auch die Eintracht will gegen den OFC seine aufsteigende Form bestätigen. Nach den Siegen gegen Frankfurt und Mainz glaubt Trainer Jens Kiefer an den Sieg: „Aufsteigen können wir schon länger nicht mehr. Dass meine Jungs aber gerade in den Heimspielen noch einmal alles raus hauen wollen, ist ganz klar. Maßstab sollten die starke kämpferische Vorstellung am Samstag vor einer Woche beim 1:0 über den Tabellenzweiten Mainz 05 II  und der auch fußballerisch gute Auftritt vom jüngsten 2:0 bei Frankfurt II sein.“ (bas)

Jetzt lokalo liken und alle aktuellen News rund um Trier und die Region, inklusive Luxemburg, sofort sehen und KOSTENLOS lesen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.