Trier-Euren: Schuppen am Friedhof abgebrannt

0

TRIER-EUREN. In der Nacht zum Mittwoch, 7. Mai, wurde die Berufsfeuerwehr Trier zu einem Einsatz am Friedhof in Trier-Euren gerufen. Ein Geräteschuppen war in Brand geraten.

Christian Feld, Einsatzleiter der Trierer Feuerwehr, erklärte auf lokalo-Nachfrage: „Der Schuppen befand sich bei unserem Eintreffen im Vollbrand. Die dort gelagerten Gegenstände – welche das im Einzelnen waren, ließ sich nicht mehr genau feststellen – waren zerstört.“ Der Schuppen steht zwar außerhalb des Friedhofgeländes, grenzt aber unmittelbar an die Leichenhalle. Ein Übergreifen der Flammen auf dieses Gebäude konnte verhindert werden, wobei auch der starke Regen in der Nacht beitrug. Die Leichenhalle wurde aber durch die Rauchentwicklung in Mitleidenschaft gezogen.

Verletzt wurde niemand. Den entstandenen Sachschaden geben Feuerwehr und Polizei mit ca. 15- bis 20 000 Euro an. Es besteht der Verdacht auf Brandstiftung. Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Ob es sich möglicherweise um Brandstiftung handelte, wird die Kriminalpolizei Trier ermitteln. Neben der Berufsfeuerwehr waren noch die Freiwillige Feuerwehr Trier-Euren und die Polizei im Einsatz. (red/wir)

Weitere Polizei- und Feuerwehrmeldungen finden Sie immer in unserer Rubrik „Kurz und Bündig“

Jetzt lokalo liken und alle aktuellen News rund um Trier und die Region, inklusive Luxemburg, sofort sehen und KOSTENLOS lesen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.