Haftbefehl vollstreckt

0

TRIER. Bereits am vergangenen Samstagmittag, 3. Mai, hat die Bundespolizei Trier im Grenzraum zu Luxemburg einen 29 Jahre alten Rumänen festgenommen. Der Mann war in einem Auto mit Kurzzeitkennzeichen unterwegs.

Die Ermittlungen der Bundespolizei ergaben, dass der Fahrer per Haftbefehl von mehreren Staatsanwaltschaften in München gesucht wurde. Ihm werden das Fahren ohne Fahrerlaubnis, Trunkenheit im Verkehr, gefährliche Körperverletzung und Diebstahl vorgeworfen.

Der Mann legte einen italienischen Führerschein vor, der im Herkunftsland als gestohlen gemeldet war. Das Dokument wurde sichergestellt. Die gegen ihn verhängten Geldstrafen von mehr als 2000 Euro konnte der Rumäne nicht bezahlen. Die Bundespolizei brachte den Mann in das Trierer Gefängnis.

In der Nacht vom vergangenen Sonntag, 4. Mai, auf den gestrigen Montag, 5. Mai, hat die Bundespolizei am Trierer Hauptbahnhof eine 26 Jahre alte Bulgarin festgenommen. Die Frau wurde von der Staatsanwaltschaft Mannheim wegen fortwährenden Schwarzfahrens gesucht. Sie hatte eine gegen sie verhängte Geldstrafe bisher nicht bezahlt. Die Frau konnte jetzt die 260 Euro bezahlen und ihre Reise fortsetzen. (red)

Jetzt lokalo liken und alle aktuellen News rund um Trier und die Region, inklusive Luxemburg, sofort sehen und KOSTENLOS lesen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.