Aktionswochen „Begegnung durch Kunst“

0

TRIER. Anlässlich des „Europäischen Protesttages zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung“, der jährlich am 5. Mai begangen wird, veranstaltet der Behindertenbeirat zwei Aktionswochen unter dem Motto „Begegnung durch Kunst“. Ziel der Aktion ist, Menschen mit und ohne Behinderung zusammenzubringen, um gemeinsam Kunst und Musik zu genießen.

Dafür, dass dabei das Thema Behinderung und zugleich die Leistungen, die Menschen mit Behinderung erbringen, in den Fokus gerückt werden, sorgen die ausstellenden Künstler – die zum Teil selbst zu den „Menschen mit Behinderung“ gehören – und/oder die verarbeiteten Inhalte der Kunstwerke.

Vom 5. bis 10. Mai wird an jedem Abend in einem Lokal in der Trierer Innenstadt eine Ausstellung eröffnet, die dort für eine Woche verbleibt. Jede Vernissage wird von einem Music-Act begleitet.

Der Behindertenbeirat bedankt sich bei den ausstellenden Künstlern, die lediglich eine kleine Aufwandsentschädigung erhalten, den Musikern, die alle ohne Gage auftreten und den Lokalen, die nicht nur den Ausstellungen eine gute Plattform bieten, sondern auch dafür sorgen, dass das Thema Behinderung dort ankommt, wo es hingehört: Mitten in der Gesellschaft. (red)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.