DGB-Kundgebung: Ein soziales Europa wählen

0

TRIER. Am 25. Mai finden neben den Kommunalwahlen auch die Wahlen zum Europäischen Parlament statt. Zum ersten Mal gibt es europäische Spitzenkandidaten, die die Position des EU-Kommissionspräsidenten anstreben.

Somit können die Bürgerinnen und Bürger zum ersten Mal bei der Bildung der EU-Kommission ein Wörtchen mitreden.

Die Gewerkschaften in der Großregion haben in Ihrem Gremium – der Gewerkschaftlichen Plattform der Großregion – beschlossen, die Menschen zur Europawahl aufzurufen. Dazu sagt der Präsident der Gewerkschaftlichen Plattform der Großregion, der Trierer DGB-Chef Christian Z. Schmitz: „Die Gewerkschaften Europas haben auf der Demonstration am 4. April in Brüssel eindrucksvoll bewiesen, dass sie es ernst meinen. Wir sind für Europa, aber für ein anderes, ein sozialeres Europa. Wir wenden uns gegen den nationalen Chauvi-nismus, der in einigen Ländern Auftrieb hat. Und wir kämpfen gegen die neoliberale Spar-politik und für Zukunftsinvestitionen in Europa.“

Die Kundgebung mit der Europaabgeordneten Jutta Steinruck, die bis vor wenigen Jahren DGB-Vorsitzende in der Vorder- und Südpfalz war, wird am 6. Mai ab 17 Uhr auf dem Viehmarkt in Trier abgehalten. Die Menschen können sich dort über die Vorstellungen der Gewerkschaften für ein zukunftsfähiges und soziales Europa informieren.

Diese Veranstaltung ist nur der Auftakt einiger Veranstaltungen in der Großregion. In der Region Trier wird der DGB am 19. Mai in Bitburg abermals die Gelegenheit nutzen, die Menschen zur Europawahl zu informieren. In Luxemburg wird es am 11. und 20. Mai zu weiteren Kundgebungen kommen. (red)

Jetzt lokalo liken und alle aktuellen News rund um Trier und die Region, inklusive Luxemburg, sofort sehen und KOSTENLOS lesen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.