Bittere Mehringer Niederlage

0

MEHRING/SALMROHR. Diese Niederlage tut weh. Mit 0:2 (0:1) unterlag der SV Mehring auf eignem Platz gegen den TuS Mechtersheim und fiel damit wieder auf einen Abstiegsplatz zurück. Der FSV Salmrohr spielte beim FK Pirmasens 0:0.

SV Mehring – TuS Mechtersheim 0:2 (0:1)

Schlimm für Mehring ist nicht nur die eigene Niederlage, sondern auch die Resultate der Konkurrenz. Mechtersheim, das man mit einem Sieg vielleicht schon vorentscheidend hätte distanzieren können, zog wieder an den Moselanern vorbei. Im Keller punkteten außerdem Waldalgesheim (4:0 in Neunkirchen), Völklingen (2:0 gegen Elversber g II), Betzdorf (3:3 gegen Pfeddersheim) und Saarbrücken II (3:3 in Ludwigshafen). „Natürlich ist es ärgerlich, aber es dennoch nur eine Momentaufnahme“, sagt Mehrings Trainer Frank Meeth, „diese Umwälzungen werden wohl noch ein paar Mal passieren.“ Er gibt zu: „Es ist nicht so gelaufen, wie wir uns das vorgenommen hatten. Mechtersheim war nervig mit der Zeitschinderei, aber auch clever. Und unsere Spitzen Ahmed Boussi und Amodou Abdullei hatten nicht die gewohnte Durchschlagskraft.“

Die ersten Minuten waren richtungweisend für den Verlauf der gesamten Partie. Eduard Fahrad traf mit einem 35-m-Freistoß ins Netz – ins Torwarteck. „Ein Fehler von Philipp Basquit sagt Meeth, das weiß er auch.“ Die Führung spielte den Gästen natürlich in die Karten, die schon in der ersten Halbzeit jede Sekunde zu schinden versuchen, die möglich war. Und Schiedsrichter Hilgert ließ das zu. Dem Referee schiebt Meeth die Schuld für die Niederlage, aber nicht zu: „Das müssen wir uns schon selbst ankreiden.“ In einigen Situationen waren die Gastgeber einfach zu blauäugig. So wie beim 0:2 in der Schlussphase. Ein Mehringer Freistoß wurde von Torhüter Konstantin Stengel abgefangen, der mit einem langen Abwurf den Konter einleitete. Mechtersheim spielte die Überzahlsituation souverän aus – Marvin Sprengling machte den Sack zu.

Stengel war auch der überragende Akteur der Gäste. Seine größte Tat vollbrachte er in der 32. Minute, als er einen 25-m-Freistoß von Sven Kohlei aus dem Winkel holte.

SV Mehring: Philipp Basquit – Mario Kön, Andreas Hesslein, Domenik Kohl (90.+3 Patrick Trampert), Kevin Heinz – Markus Schottes – Maximilian Meyer (54. Simon Monzel), Sven Kohlei (83. Marc Willems), Sebastian Ting – Amodou Abdullei, Ahmed Boussi

Tore: 0:1 (11.) Eduard Fahrad, 0:2 (89.) Marvin Sprengling

Schiedsrichter: Daniel Hilgert (Wahlen) – Zuschauer: 232

FK Pirmasens – FSV Salmrohr 0:0

Mit einer gehörigen Portion Glück entführte der FSV Salmrohr im Spitzenspiel beim FK Pirmasens einen Punkt. Das 0:0 schmeichelt den Gästen, die „eigentlich von Beginn an keinen Zugriff auf dn FKP bekamen“ (Trainer Uwe Schüller). Der Coach gab zu: „Wir wollten das anders machen, aber vor allem in der ersten Halbzeit war Pirmasens klar besser.“ Und hatte auch ein deutliches Chancenplus. Allein zwischen der 13. und 15. Minute hätte es drei Mal hinter Torwart Sebastian Grub einschlagen können. Zuerst zielte Torjäger Andras Haas knapp drüber (13.), dann rettete Grub gegen David Becker (14.) und eine Minute später Pascal Meschak gegen Haas für seinen schon geschlagenen Schlussmann auf der Linie.

Nach diesem Feuerwerk wurde es zwar etwas ruhiger, aber Pirmasens blieb am Drücker, hatte weitere Möglichkeiten, während offensiv bei den Salmtalern nichts ging. „Nach dem Wechsel wurden konnten wir das Spiel ausgeglichen gestalten“, hielt Schüller fest. Das traf auf die Spielanteile zu, Gefahr ging vom FSV aber nur ein Mal in der gesamten Partie aus, als Sebastian Schäfer in der 66. Minute nur den Pfosten traf.

Mit dem Resultat kann Salmrohr gut leben, da auch die Mitbewerber um Platz Zwei, der SC Hauenstein, Arminia Ludwigshafen und der SC Idar-Oberstein nur Remis spielten. (wir)

FSV Salmrohr: Sebastian Grub – Daniel Petersch, Lars Schäfer, Dominik Zwick, Pascal Meschak (87. Ricardo Couto Pinto) – Daniel Schraps, Alexander Adrian – Julian Bidon, Dominik Kinscher, Sebastian Schäfer (73. Daniel Braun) – Robin Mertinitz

Tore: keine

Schiedsrichter: Vincent Becker (Bliesransbach) – Zuschauer: 1 346

Jetzt lokalo liken und alle aktuellen News rund um Trier und die Region, inklusive Luxemburg, sofort sehen und KOSTENLOS lesen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.