20 Jahre City-Initiative Trier e.V.

0

TRIER. Am Montag, den 28. April, treffen sich ab 19 Uhr die Mitgliedsbetriebe und das Lenkungsgremium zur Jahreshauptversammlung der City-Initiative Trier e.V. im Tagungszentrum der Industrie- und Handelskammer Trier. Wichtigster Tagesordnungspunkt der nichtöffentlichen Mitgliederversammlung ist die außerordentliche Nachwahl des Vorstandes für die Dauer von einem Jahr.

Zum 31.Oktober 2013 legte Michael Cornelius sein Amt als 1. Vorsitzender der City-Initiative Trier nieder. Diese Position gilt es im Rahmen der Mitgliederversammlung außerordentlich neu zu besetzen. Einer der Kandidaten für dieses Amt ist Gerd Guillaume. Im Rahmen der Versammlung wird er sein derzeitiges Amt als stellvertretender Vorsitzender niederlegen, und für den Vorsitz kandidieren. Auch Sabine Clabbers wird von Ihrem derzeitigen Amt als Vorstandsmitglied zurücktreten und für die Position der Vizevorsitzenden antreten. Da Christoph Höptner aus beruflichen Gründen ausscheidet, sind in den Reihen der Vorstandsmitglieder zwei Plätze neu zu besetzen.

Der Trierer Buchhändler Georg Stephanus und der Gastronom Eric Naunheim haben bereits ihr Interesse an einer Mitarbeit im erweiterten Vorstandskreis bekundet, und werden im Rahmen der Mitgliederversammlung für ein Amt als Vorstandsmitglied kandidieren.

Die Neuwahlen des gesamten Vorstands finden turnusgemäß im Frühjahr 2015 statt.

20 Jahre CIT

Im Anschluss an die Mitgliederversammlung lädt die City-Initiative ihre Mitgliedsbetriebe ein, gemeinsam mit weiteren geladenen Gästen das Jubiläum „20 Jahre CIT“ im Foyer des IHK-Tagungszentrums zu begehen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Die Gäste erwartet ein schöner und informativer Abend mit einem kleinen Rahmenprogramm, gemeinsamen Gesprächen und musikalischer Unterhaltung. (red)

Jetzt lokalo liken und alle aktuellen News rund um Trier und die Region, inklusive Luxemburg, sofort sehen und KOSTENLOS lesen

1 KOMMENTAR

  1. Oh,wieder kandidiert ein Bankrotteur für den Vorstand der Cityinitiative! Hätte mir seinerzeit soviel Engagement beim bezahlen von offenen Rechnungen gewünscht!

  2. hab in den letzten 20 jahren so viele profilneurotiker kommen und gehen sehen,da kommt es auf einen mehr oder weniger nicht an.das gute, oder auch das schlechte daran ist,dass er nicht versetzt werden kann und so Trier lange erhalten bleibt.

  3. Ich kann mich erinnern, das es vor ~ 20 Jahren in Trier mal einheitliche Ladenöffnungs bzw Schließzeiten gab: Montag bis Mittwoch bis 18.30 und am Langen Donnerstag waren alle bis 21 Uhr da. Sogar die Sparkasse. Die Stadt war immer voll. Und heute: 100 Läden haben 200 verschiedene Zeiten.
    das hat die CI ja toll hinbekommen mit ihrer Einigkeit.

  4. @fischer:das sehen sie richtig,aber bedenken Sie ,aus Luftpumpen kommt auch immer nur Luft. Manchmal auch nur heiße!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.