Sattelzug auf der B 51 umgekippt

    0

    SCHÖNFELD. Zwei Tage nach dem schweren Unfall bei Trier-Quint (lokalo berichtete) ist im Regierungsbezirk Trier erneut ein Lastzug umgekippt. Am Mittwoch, 16. April, kippte ein spanischer Sattelzug der auf der B 51 von Stadtkyll in Richtung Prüm fuhr, um 22.37 Uhr zwischen den Abfahrten Stadtkyll und Schönfeld auf die Seite.

    Am Steuer saß ein 39-jähriger rumänischer Staatsangehöriger, der im einspurigen Bereich zwischen den beiden Abfahrten in einer lang gezogenen Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abkam. Auf dem unbefestigten Seitenstreifen geriet das Gespann daraufhin ins Schleudern. Anschließend driftete das Fahrzeug quer über die Fahrbahn der B 51 auf die gegenüberliegende Seite. Dort kippte der LKW um und blieb auf der linken Fahrzeugseite im Straßengraben liegen.

    Der Fahrer des LKW wurde bei dem Unfall schwer verletzt und in ein Krankenhaus eingeliefert. Die 41-jährige Beifahrerin wurde leicht verletzt.

    Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 50.000 €.

    Im Einsatz waren Rettungsdienst mit Notarzt, die Feuerwehren Olzheim, Reuth und Stadtkyll und die Straßenmeisterei Prüm. Die B 51 war für eine Stunde voll gesperrt. Zurzeit ist die Bundesstraße in Fahrtrichtung Köln einseitig gesperrt. Eine Umleitung wurde eingerichtet.

    Während der Bergung – die genaue Zeit kann noch nicht angegeben werden – muss die B 51 vorübergehend wieder ganz gesperrt werden. Mit Behinderungen ist zu rechnen. (red)

    Jetzt lokalo liken und alle aktuellen News rund um Trier und die Region, inklusive Luxemburg, sofort sehen und KOSTENLOS lesen

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here

    Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.