Kind schwer verletzt

    0

    TRIER. Am Mittwoch, 16.April gegen 7.30 Uhr, kam es in der Hohenzollernstraße zu einem Verkehrsunfall, wobei ein 4-jähriger Junge von einem PKW erfasst wurde.

    Aus Richtung Hubert-Neuerburgstraße kommend überquerte das Kind mit seinem Laufrad den Überweg, die Mutter folgte ihrem Kind unmittelbar. Aufgrund tief stehender und  blendender Sonne erkannte ein 27-jährier PKW-Fahrer aus Trier, welcher die Hohenzollernstraße aus Richtung Moselufer befuhr, den Jungen zu spät und erfasste diesen.

    Der Junge wurde mit schweren, jedoch keinen lebensbedrohlichen Verletzungen in ein Trierer Krankenhaus verbracht. (red)

    Jetzt lokalo liken und alle aktuellen News rund um Trier und die Region, inklusive Luxemburg, sofort sehen und KOSTENLOS lesen

    1 KOMMENTAR

    1. Wie wär’s einfach mit vorausschauend und vorsichtig fahren. Oder soll die Überquerung der Hohenzollernstr. grundsätzlich von 7 bis 8 Uhr wegen tiefstehender Sonne verboten werden?

    2. Und die Sonne wird auch niemals über Trier-West/Euren aufgehen,es sei denn die Stadtteile werden nach Trier-Ost verlegt 😉

    3. Bitte genau lesen: Der Autofahrer kam VOM Moselufer. Also in Richtung Saarstraße. Da könnte das mit der Sonne passen.
      Allerdings spricht das den Fahrer, der ja über Ortskenntnis verfügt(setzte ich mal voraus bei einem Trierer) in keinster weise frei. Im Gegenteil. Nach STVO ist NUR mit mäßiger Geschwindigkeit an einen Fußgängerüberweg heranzufahren.

      P.S. Toll, das lokalo sich die Pressemeldungen der Polizei auf Fehler überprüft: Die Polizei scheibt Hohenhollernstraße

    4. Und der Clemens schreibt scheibt. Wenn man schon über Fehler anderer lacht, dann ist es umso peinlicher selber solche Fehler zu machen. Also, konzentrieren sie sich doch in Zukunft auf den Inhalt des Textes, denn darum geht es bei einer Meldung.

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here

    Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.