Führungen zur Sonderausstellung „Ein Traum von Rom“ im Landesmuseum verschoben

    0

    TRIER. Die für Donnerstag, den 24. April, um 18 Uhr geplante szenisch-theatralische Führung durch die Sonderausstellung „Ein Traum von Rom“ im Rheinischen Landesmuseum Trier muss leider ausfallen.

    Premiere des neuen Ausstellungserlebnisses ist damit am Internationalen
    Museumstag am Sonntag, den 18. Mai, an dem im Landesmuseum dann gleich zwei szenische Führungen stattfinden werden, um 12 und um 15 Uhr. Im Mittelpunkt steht das Leben in der römischen Stadt. Der Eintritt ist frei.

    In den etwa einstündigen, szenisch-theatralischen Führungen bietet das „Theater im Museum (TIM)“ einen Ausstellungsrundgang mit ausgewählten Exponaten, verbunden mit authentischen Texten und musikalische Elementen. Ermöglicht wird ein facettenreicher Einblick in römische Lebenskultur und Mentalität. (red)

    Jetzt lokalo liken und alle aktuellen News rund um Trier und die Region, inklusive Luxemburg, sofort sehen und KOSTENLOS lesen

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here

    Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.