Das Mai-Programm des Stadtmuseums

0
Das Trierer Stadtmuseum "Simeonstift"

Bildquelle: commons.wikimedia.org

TRIER. Im folgenden finden Sie das Programm des Stadtmuseums Simeonstift für den Mai 2014.

Sonntag, 4. Mai, 11.30 Uhr
Frühlings Erwachen – Familienführung zu Licht und Farben in der Malerei mit Juliane Kjølsrud (€ 1,-)

Dienstag, 6. Mai, 19 Uhr
Das heilige Trier. Kirchen und Klöster in der mittelalterlichen Stadt Führung am Stadtmodell mit Prof. Dr. Winfried Weber (6,- €)

Sonntag, 11. Mai, 11.30 Uhr
Die lieben Kleinen
Muttertagsführung zu Eltern und Kindern im Bild mit Kathrin Schug
(Familienkarte: € 9,- )

Dienstag, 13. Mai, 19 Uhr
Trier entdecken Ein Hörbuch von Studierenden der Medienwissenschaft unter der Leitung von Prof. Dr. Annette Deeken (€ 2,-, Studierende: Eintritt frei)

Sonntag, 18. Mai, 11.30 Uhr
2000 Jahre Schifffahrt auf der Mosel. Vom römischen Transportweg zum einenden Band Europas
Eröffnung der Sonderausstellung (Eintritt frei)

Sonntag, 18. Mai, 10 bis 17 Uhr
Internationaler Museumstag
Eintritt frei

Dienstag, 20. Mai, 19 Uhr
Terroir Moselle: 1 Fluss, 3 Länder, 1000 Weine. Teil 1: Toul bis Trier
Kommentierte Weinprobe mit Dr. Stephan Reuter (Europäische Akademie für Wein und Kultur e.V.). Anmeldung unter 0651 718 1459 oder stadtmuseum@trier.de (€ 15,-)

Sonntag. 25. Mai, 11.30 Uhr
Hegen und Pflegen Über den richtigen Umgang mit Kunstwerken und Antiquitäten in Privatbesitz mit Restaurator Dimitri Bartashevich (€ 6,-)

Dienstag, 27. Mai, 19 Uhr
Raus in die Stadt – Rein ins Museum: Pranger, Schandmaske und Justitia Führung und Stadtrundgang zu Bildern und Symbolen von Recht und Gerechtigkeit mit Christine Stolpe (Dauer: 90 Minuten, Eintritt: € 10,- )

18. Mai 2014 bis 1. März 2015
2000 Jahre Schifffahrt auf der Mosel – Vom römischen Transportweg zum einenden Band Europas

Schifffahrt auf der Mosel hat eine lange Tradition: Wann immer sich Menschen in der Region ansiedelten, spielte die Schifffahrt eine wichtige Rolle. Heute ist die Mosel eine der wichtigsten Wasserstraßen Europas und verbindet Frankreich, Deutschland und Luxemburg miteinander. Das Stadtmuseum Simeonstift nimmt den 50. Jahrestag der Eröffnung der Mosel als Großschifffahrtsstraße zum Anlass, der bewegten Geschichte dieses Flusses eine große Sonderausstellung zu widmen. Über 300 Exponate erzählen die 2000-jährige Geschichte aus
künstlerischen, kulturellen und persönlichen Blickwinkeln. (red)

Jetzt lokalo liken und alle aktuellen News rund um Trier und die Region, inklusive Luxemburg, sofort sehen und KOSTENLOS lesen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.