Ahmed Boussi lässt Mehring jubeln

    0

    SAARBRÜCKEN. „Irgendwann musste es ja mal sein.“ So kommentierte Trainer Frank Meeth den ersten Auswärtssieg des SV Mehring in der Saison 2013/14 in der Fußball-Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar. Mit 1:0 (1:0) gewannen die Moselaner das Duell um den Klassenerhalt beim 1. FC Saarbrücken II.

    „Wir hätten es nicht so spannend machen müssen“, merkte Meeth an, „zur Pause hätten wir mit drei oder vier Toren führen können, wenn nicht sogar müssen.“ Und da seine Elf auch in der Schlussphase, als die Saarländer alles nach vorne warfen, glasklare Konterchancen ausließ, „mussten wir eben bis zum Ende zittern.“

    Das Endergebnis stand bereits nach vier Minuten fest, als die Gäste einen Konter über rechts liefen, Ahmed Boussi aus 25 m abzog und über den etwas zu weit vor dem Tor stehenden Schlussmann Michel Gadomsky in den Winkel traf. In der Folgezeit ergaben sich viele Möglichkeiten, das Resultat auszubauen und schon vor dem Wechsel für die Entscheidung zu sorgen. „Im Fünfminutentakt“ (Meeth) scheiterten die Mehringer mit besten Chancen an Gadomsky, der seinen Stellungsfehler beim ersten Treffer mehrfach wettmachte. Dazu verfehlte noch ein Freistoß von Sebastian Ting den Kasten knapp.

    Nach dem Wechsel machte Saarbrücken sehr viel Druck, kam auch zu vielen Standards – echte Gefahr ging von den Aktionen aber nicht aus. Die Mehringer Abwehr mit Andreas Hesslein und Schlussmann Philipp Basquit hatte alles im Griff. Als die Kräfte der Hausherren erlahmten und sie auch zunehmend der Mut verließ, kam Mehring noch zu einigen guten Konterchancen. Die größte davon hatte der eingewechselte Marc Willems, dessen Schuss aber noch von der Linie geschlagen wurde.

    SV Mehring: Philipp Basquit – Mario Kön, Andreas Hesslein, Domenik Kohl, Kevin Heinz – Markus Schottes (48. Marcel Semane) – Maximilian Meyer (75. Michael Fleck), Sven Kohlei, Ahmed Boussi – Amodou Abdullei, Sebastian Ting (90. Marc Willems)

    Tore: 0:1 (4.) Ahmed Boussi

    „Wir hätten es nicht so spannend machen müssen“, merkte Meeth an, „zur Pause hätten wir mit drei oder vier Toren führen können, wenn nicht sogar müssen.“ Und da seine Elf auch in der Schlussphase, als die Saarländer alles nach vorne warfen, glasklare Konterchancen ausließ, „mussten wir eben bis zum Ende zittern.“

    Das Endergebnis stand bereits nach vier Minuten fest, als die Gäste einen Konter über rechts liefen, Ahmed Boussi aus 25 m abzog und über den etwas zu weit vor dem Tor stehenden Schlussmann Michel Gadomsky in den Winkel traf. In der Folgezeit ergaben sich viele Möglichkeiten, das Resultat auszubauen und schon vor dem Wechsel für die Entscheidung zu sorgen. „Im Fünfminutentakt“ (Meeth) scheiterten die Mehringer mit besten Chancen an Gadomsky, der seinen Stellungsfehler beim ersten Treffer mehrfach wettmachte. Dazu verfehlte noch ein Freistoß von Sebastian Ting den Kasten knapp.

    Nach dem Wechsel machte Saarbrücken sehr viel Druck, kam auch zu vielen Standards – echte Gefahr ging von den Aktionen aber nicht aus. Die Mehringer Abwehr mit Andreas Hesslein und Schlussmann Philipp Basquit hatte alles im Griff. Als die Kräfte der Hausherren erlahmten und sie auch zunehmend der Mut verließ, kam Mehring noch zu einigen guten Konterchancen. Die größte davon hatte der eingewechselte Marc Willems, dessen Schuss aber noch von der Linie geschlagen wurde.

    SV Mehring: Philipp Basquit – Mario Kön, Andreas Hesslein, Domenik Kohl, Kevin Heinz – Markus Schottes (48. Marcel Semane) – Maximilian Meyer (75. Michael Fleck), Sven Kohlei, Ahmed Boussi – Amodou Abdullei, Sebastian Ting (90. Marc Willems)

    Tore: 0:1 (4.) Ahmed Boussi

    Besonderes Vorkommnis: Gelb-Rote Karte (84.) für Sven Kohlei (Mehring)

    Schiedsrichter: Dominik Beringer (Oppau) – Zuschauer: 350

    Alle Resultate und die Tabelle gibt es www.fussball.de

    Jetzt lokalo liken und alle aktuellen News rund um Trier und die Region, inklusive Luxemburg, sofort sehen und KOSTENLOS lesen

     Gelb-Rote Karte (84.) für Sven Kohlei (Mehring)

    Schiedsrichter: Dominik Beringer (Oppau) – Zuschauer: 350

    Alle Resultate und die Tabelle gibt es www.fussball.de

    Jetzt lokalo liken und alle aktuellen News rund um Trier und die Region, inklusive Luxemburg, sofort sehen und KOSTENLOS lesen

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here

    Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.