Nur Unentschieden im Moselstadion

0

TRIER. In einer schwachen Regionalliga-Partie zwischen Eintracht Trier und SSV Ulm trennten sich beiden Mannschaften mit einem 1:1-Unentschieden. Für Trier war es das dritte Remis in Folge im heimischen Moselstadion. Für Ulm war es ein wichtiger Punktgewinn im Abstiegskampf.

Das Spiel zwischen der Trierer Eintracht und den Ulmer „Spatzen“ begann verhalten. Beide Mannschaften versuchten, erst einmal sicher in der Defensive zu stehen. Wirklich gefährliche Offensivaktionen konnten beide Mannschaften in der Anfangsphase nicht verzeichnen. Ulm stand bislang tief in der eigenen Hälfte und versuchte, über Konter gefährlich vor den Kasten der Trierer Eintracht zu gelangen. Eigentlich zu wenig für eine Mannschaft, die den Abstieg verhindern will.

Mehr passierte dann in Halbzeit zwei. Nach einem Konter der Eintracht konnte der Ulmer Verteidiger Sylvano Comvalius nur noch mit einem Foul stoppen. Konsequenz: rote Karte für den Ulmer. Dass es auch noch einen Elfmeter für die Trierer gab, überraschte doch den einen oder anderen Zuschauer im Rund, da das Foul doch deutlich vor der Starfraumgrenze begangen wurde. Der Gefoulte selber trat an und verwandelte sicher zur Führung (59. Minute). Die Eintracht hatte das Spiel danach besser im Griff, kontrollierte mit viel Ballbesitz das Geschehen. Aus dem Nichts dann der Ausgleich. Der eingewechselte Pascal Sohm tauchte vor dem Kasten von Andreas Lengsfeld auf und spitzelte den Ball an diesem vorbei. 1:1 (77.). Die Eintracht verlor durch dieses Gegentor wie sooft in letzter Zeit den Faden im Spiel und konnte erst kurz vor Schluss durch Lushtaku zu einer aussichtsreichen Chance finden.

Für die sich im Niemandsland der Liga befindlichen Trierer ein Spiel zum Abhaken. Die Ulmer nehmen einen wichtigen Punkt aus dem Moselstadion mit auf die Heimreise nach Badem-Württemberg.(bas)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.