UPDATE: Bewaffneter Raubüberfall auf Tankstelle in Badem

0

BADEM.Am gestrigen Montag, 7. April, wurde die Tankstelle im Gewerbegebiet von Badem (Eifelkreis Bitburg-Prüm) überfallen. Gegen 20.50 Uhr stürmte ein maskierter Mann in den Kassenraum und bedrohte die Kassiererin mit einer Pistole. Inzwischen sind erste Hinweise auf das Fluchtfahrzeug eingegangen.

Der Räuber forderte die Angestellte auf, die Tageseinnahmen in eine mitgebrachte weiße Plastiktüte zu stecken. Er benutzte dafür das Wort „Cash“.

Als die Angestellte nicht sofort reagierte, griff er selbst in die Kasse und raubte einen geringen vierstelligen Betrag. Er stieg anschließend auf der Beifahrerseite in einen vor der Tankstelle wartenden PKW und flüchtete in Richtung Badem.

Nach den Veröffentlichungen in den Medien haben sich schon einige Zeugen gemeldet, die vorwiegend Angaben zu dem Fluchtfahrzeug machen konnten.

Diese Hinweise werden zur Zeit von der Polizei überprüft.

Die Beschreibung des Tatverdächtigen:

Junger Mann, ca. 190 cm groß, schlank, sprach englisch, graue Kapuzenjacke und schwarze Handschuhe, weiße Sportschuhe.

Beschreibung des Fluchtfahrzeugs:

weißer BMW, neueres größeres Model, Glas-Ausstelldach bzw. Schiebedach, kleines Länderkennzeichen „F“ für Frankreich, erster Buchstabe des Kennzeichen „A“.

Kurz nach dem Überfall erschienen zwei Kunden in der Tankstelle, die das Fluchtfahrzeug gesehen haben.

Diese Kunden und andere Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalinspektion Wittlich (Tel.: 06571/95000) zu melden. (red)

Jetzt lokalo liken und alle aktuellen News rund um Trier und die Region, inklusive Luxemburg, sofort sehen und KOSTENLOS lesen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.