Feuerwehreinsatz in der Trierer Fußgängerzone

0

TRIER. Die Trierer Berufsfeuerwehr und unterstützende Kräfte der Löschzpge aus Olewig und Trier-Mitte rückten am Samstagnachmittag zu einem Einsatz in der Brotstraße, mitten in der Trierer Fußgängerzone aus.

Bei der Einsatzstelle der Feuerwehr waren kurz nach 15 Uhr mehrere Anrufe eingegangen, die auf eine Rauchfahne aus dem Dachgeschoss des Hauses Nr. 44 im Abschnitt der Brotstraße zwischen der Abzweigung Konstantinstraße und Hauptmarkt hinwiesen.

„Eine Rauchtentwicklung hat es wohl auch gegeben“, bestätigt Thomas Reinholz, Einsatzleiter der Berufsfeuerwehr Trier unserer Redaktion, „der Verdacht eines Brandes hat sich aber zum Glück nicht bestätigt.“ Nach seinen Vermutungen hat es wohl eine kurze Rauchentwicklung gegeben, da eine Klimaanlage nach einer Wartung wieder in Betrieb genommen war.

„Wir haben sowohl das Haus selbst, aus dem die Rauchentwicklung gekommen war, als auch die in direkter Nachbarschaft liegenden Gebäude überprüft“, so Reinholz, konnten dann aber glücklicherweise Entwarnung geben.

Verletzt wurde niemand. Insgesamt waren 17 Feuerwehrleute, ein Rettungswagen und der Notarzt im Einsatz. (red)

Jetzt lokalo liken und alle aktuellen News rund um Trier und die Region, inklusive Luxemburg, sofort sehen und KOSTENLOS lesen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.