Eintracht vor hoher Hürde

0

TRIER. Groß war die Freude am Mittwochabend nach dem Einzug ins Halbfinale des Rheinlandpokals. Im Elfmeterschießen setzte sich die Trierer Eintracht im ligainternen Duell bei der TuS Koblenz mit 6:4 durch. Nach der Kür kommt nun die Pflicht. Mit Waldhof Mannheim hat die Mannschaft von Coach Jens Kiefer am Samstag (5. April, 14 Uhr, Carl-Benz-Stadion, Mannheim) allerdings die nächste schwere Aufgabe vor der Brust.

Das Spiel ist das Duell punktgleicher Tabellennachbarn. Trier steht nur dank des besseren Torverhältnisses vor den Mannheimern. Die Waldhöfer werden sicherlich alles dafür geben, dass dies nach dem Spiel anders sein wird. Mannheim hat einiges gut zu machen. Nach dem Aus im Badischen Pokal (zu vergleichen mit dem Rheinlandpokal) gegen den FC Nöttingen (1:2) sitzt der Frust tief.

Die Eintracht geht nach dem Sieg in Koblenz mit neuem Selbstbewusstsein in das Spiel. Marco Quotschalla äußert sich wie folgt zur Partie im Carl-Benz-Stadion: „Natürlich gibt uns der Sieg nach Elfmeterschießen nochmal extra Selbstvertrauen. Wir fahren nach Mannheim, um dort zu gewinnen.“

Das Mannheim auch Fussball spielen kann, hat die Mannschaft in den letzten Rückrundenspielen gezeigt. Nach 5 Siegen in Folge gab es erst am letzten Spieltag gegen Neckarelz ein unglückliches 0:1. Mit 17 Punkten in der Rückrunde steht der Waldhof mit 5 Punkten besser da als die Trierer Eintracht. Bleibt also abzuwarten, ob die Mannschaft von Jens Kiefer das neu gewonnene Selbstbewusstsein aus dem Spiel gegen Koblenz auch mit nach Mannheim nehmen und dort einen Dreier einfahren kann. (bas)

Jetzt lokalo liken und alle aktuellen News rund um Trier und die Region, inklusive Luxemburg, sofort sehen und KOSTENLOS lesen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.