Trierer Skaterszene im Film

    0

    TRIER. Mit „Agenda 2012“ hat der Skater und Filmemacher Alex Schmitz eine vielbeachtete Dokumentation über die Trierer Skateszene gedreht: Der Film wurde mehrfach mit Preisen ausgezeichnet und fand auch in überregionalen Medien Erwähnung.

    In Interviews und beeindruckenden Bildern erzählt „Agenda 2012“ von den Anfängen der Skateszene als jugendliche Subkultur in den Achtzigerjahren bis zum Kampf um den Erhalt der Skatehalle Projekt X in Trier-West. Das Stadtmuseum Simeonstift zeigt die Dokumentation am Dienstag, den 8. April, um 19 Uhr im hauseigenen Trier-Kino. Der Regisseur ist anwesend und steht nach der Vorführung für Diskussionen zur Verfügung.

    Der Eintritt ist frei. (red)

    Jetzt lokalo liken und alle aktuellen News rund um Trier und die Region, inklusive Luxemburg, sofort sehen und KOSTENLOS lesen

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here

    Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.