Baumarathon im April – Autofahrer aufgepasst!

0

TRIER. „Das ist der richtige Zeitpunkt“, rechtfertigte Baudezernentin Simone Kaes-Torchiani am heutigen Morgen ihre Pläne für aufwändige Straßenarbeiten in den kommenden Osterferien. Bereits in der nächsten Woche würden die ersten Vorbereitungen getroffen. 400 000 Euro investiert die Stadt damit in Deckensanierungen, der Auto- und Busverkehr wird umgeleitet. 

Sanierungsarbeiten Stresemannstraße

Die Stresemannstraße wird ab der Ecke Brückenstraße vom 14. bis zum 17.April gesperrt. Auto- und Busverkehr werden somit über die Karl-Marx-Straße umgeleitet. Die Haltestelle „Karl-Marx-Haus“ wird mit der gleichnamigen Haltestelle in der Brückenstraße zusammengelegt. Die Haltestelle „Rathaus“ entfällt. Busfahrende sollen stattdessen die Haltestelle in der Südallee nutzen. Alle Sperrungen betreffen nur die halbseitige Richtung stadtauswärts.

Sanierungsarbeiten Ostallee (1. Bauabschnitt)

Bereits ab der Woche vor den Osterferien wird ab Montag, den 7. ‚April, mit den Vorarbeiten im 1. Bauabschnitt begonnen. Geplant sind auch hier Bordsteinregulierungen und Pflasterarbeiten. Aufgrund der halbseitigen Sperrung warnt die Stadtverwaltung insbesondere zu Stoßzeiten vor verkehrsbedingten Einschränkungen für Autofahrer. 
Danach wird zur Erneuerung der Asphaltschicht ab Mittwoch, den 9. April. die Tiefstraße (Unterführung Alleenring) vollgesperrt. Ab Montag, den 14. April. bis einschließlich Donnerstag, den 17. April. wird die Ostallee vom Alleenring bis Mustorstraße ebenfalls voll gesperrt. Eine Umleitung erfolgt über die Weberbach und die Mustorstraße. Für Anwohner der Ostallee wird im Stadtteil Ost die Erreichbarkeit über die Aufhebung der Einbahnstraßenregelung in der Hermesstraße und An der Kastilport sichergestellt. Ab dem Folgetag wird die Vollsperrung ab 6 Uhr wieder aufgehoben.

Sanierungsarbeiten Ostallee (2. Bauabschnitt)

Die Vorarbeiten (Bordsteinregulierungen/Pflasterarbeiten) beginnen unmittelbar nach den Osterfeiertagen am 22. April. Für die Vorarbeiten sind zwei Tage angesetzt. Ab Donnerstag, den 24. Arpil, ist die Ostallee dann ab der Kreuzung Mustorstraße/Gartenfeldstraße für vier Tage vollgesperrt. Die Anwohner haben keinerlei Möglichkeiten mittels PKW die Grundstücke zu befahren. Das Parkhaus Ostallee ist in dieser Zeit ausschließlich über die Balduinstraße anfahrbar.


Weiterhin ist die Kreuzung Mustorstraße/Gartenfeldstraße gesperrt. Lediglich für Rechtsabbieger in die Gartenfeldstraße ist der Alleenring in Richtung Bahnhof befahrbar. Der Verkehr, kommend aus der Mustorstraße in Richtung Gartenfeldstraße, wird über den Alleenring umgeleitet. Der PKW-Verkehr in Richtung A602 wird über die Güterstraße/Schönbornstraße umgeleitet. Analog hierzu werden der LKW-Verkehr mit Ziel Trierer Walzwerk bzw. auch die übrigen LKW über die Avelsbacher Straße, Universität und Gustav-Heinemann-Straße in Richtung Olewig umgeleitet. Von dort wird der Verkehr über die Südallee in Richtung Moseluferstraßen (B49) geführt, sodass hier alle Richtungen ausgeschildert sein werden.

Alles in allem ist damit in den Osterferien mit erheblichen Verkehrsbehinderungen im Bereich der Sanierungsmaßnahmen zu rechnen. Nur bei günstigen Witterungsverhältnissen ist der knappe Zeitplan einzuhalten. „Mit einem Witterungseinbruch ist allerdings nicht zu rechnen“, beschwichtigt Kaes-Torchiani, „die Leute haben da jetzt drei Tage Unannehmlichkeiten, aber dafür sind die Arbeiten schnell abgeschlossen.“ Für die Arbeiten auf den 9 000 Quadratmetern Straßenfläche bringt die Stadt rund 400 000 Euro auf. Für die über 15 000 Fahrzeuge, die täglich die Ostallee passieren, stellt dies wohl eine gute Investition dar. (rom)

Jetzt lokalo liken und alle aktuellen News rund um Trier und die Region, inklusive Luxemburg, sofort sehen und KOSTENLOS lesen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.