Kundgebung des DGB – Mindestlohn für alle, jetzt!

0

TRIER. Wegen der öffentlichen Diskussion zum Mindestlohn veranstaltete der DGB Region Trier am heutigen Montag, den 31. März, von 11 bis 12 Uhr eine Kundgebung mit Infostand und Aktionen unter dem Motto: „Würde kennt keine Ausnahmen – Mindestlohn für alle, jetzt!“ am Kornmarkt in Trier. 

Damit beteiligten sich auch die Gewerkschaften vor Ort am bundesweiten Aktionstag. „Die Ausnahmenwunschliste der Wirtschaft ist lang“, sagt DGB-Regionsgeschäftsführer Christian Z. Schmitz und breitet die Arme weit auseinander. „Kurios sind dabei die Wünsche nach Branchenausnahmen, wie beispielsweise für Taxifahrer oder Zeitungszusteller. In diesen Bereichen gibt es keine globale Konkurrenzsituation, sondern der Mindestlohn sorgt hier für fairen Wettbewerb, der nicht auf dem Rücken der Beschäftigten ausgetragen wird. Es profitieren also alle davon“, so Schmitz.

Auch bei den anderen Ausnahmewünschen, seien es RentnerInnen, Jugendliche, Saisonarbeiter, Minijobber, Soloselbstständige oder Menschen aus Ostdeutschland, sprechen die sachlichen Argumente gegen Ausnahmenregelungen, so der DGB. „Es muss im Gesetz nachher klar sein: Wer am Wertschöpfungsprozess in der Wirtschaft teilnimmt, der bekommt mindestens den Mindestlohn. Punkt, Schluss, Aus. Würde kennt keine Ausnahmen“, so Schmitz weiter.

Die von den Gewerkschaftern geforderten 8,50 Euro sprühten sie auf mehrere Plakate, „einfach um den Bürgern zu zeigen, dass sich etwas ändern muss.“ (red/lau)

Jetzt lokalo liken und alle aktuellen News rund um Trier und die Region, inklusive Luxemburg, sofort sehen und KOSTENLOS lesen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.