Licht aus in Trier

    0

    TRIER. Am Samstag, den 29. März, bleibt Trier dunkel. Jedenfalls einige Bauwerke in der ältesten Stadt Deutschlands. So wird ab 20.30 Uhr das Wahrzeichen der Stadt, die Porta Nigra für eine Stunde im Dunkeln versinken. Auch der Dom und die Abtei St. Matthias werden in dieser Zeit nicht angestrahlt.

    Die WWF-Aktion begrenzt sich jedoch nicht nur auf Trier. Sie ist eine globale Aktion, entstanden im Jahr 2007 in Sydney, als 2,2 Millionen Menschen gleichzeitig das Licht für eine Stunde ausschalteten, um ein Zeichen für die Umwelt und den Klimaschutz zu setzen. Nach und nach entwickelte sich das Projekt zu einer weltweiten Aktion, an der sich nicht nur die privaten Haushalte, sondern nun auch die Städte und Kommunen beteiligen. Städte wie Berlin und Rom lassen ihre Wahrzeichen, das Brandenburger Tor und das Colloseum, zum Wohle der Umwelt eine Stunde im Dunkeln.

    Weitere Informationen gibt es auf  http://www.wwf.de/earth-hour-2014 (red)

    Jetzt lokalo liken und alle aktuellen News rund um Trier und die Region, inklusive Luxemburg, sofort sehen und KOSTENLOS lesen

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here

    Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.