Gruppenauslosung für Rollstuhl-WM in Südkorea

0

TRIER. Am späten Donnerstagabend wurden die Vorrundengruppen der VI. Rollstuhlbasketball-Weltmeisterschaft der Herren in der südkoreanischen Gastgeberstadt Incheon ausgelost. Die deutsche Herrenauswahl trifft dabei vom 5. bis 14. Juli in der Samsun World und der Songlim Arena auf den Australien, Paralympicssieger von 2008, den EM-Halbfinalisten Schweden sowie Italien.

Vor den Augen von IWBF-Präsidentin Maureen Orchard (Winnipeg) und ihres Vize-Präsidenten Ulf Mehrens (Hamburg) sowie des WM-Turnierdirektors Jangsil Kim wurden die erstmals 16 teilnehmenden Teams in vier Vorrundengruppen gelost. Gastgeber Südkorea und Europameister Großbritannien starten in Gruppe A, während Deutschland im 20. Stock des Songdo Techno Parks die vielleicht stärkste Gruppe erwischte.

Neben Gruppenfavoriten Australien bekommt es die Truppe von Bundestrainer Nicolai Zeltinger mit den spielstarken Schweden, die bei der letzten EM in Frankfurt am Main Bronze gewannen und dem dort sechstplatzierten Italienern zu tun. „Eine starke Gruppe, aber so müssen wir wenigstens von Beginn an auf hohem Niveau spielen. Ich bin nicht unzufrieden mit dieser Auslosung“, gab Bundestrainer Zeltinger (Gießen) nach dem Ergebnis der Auslosung zu Protokoll. Ähnlich sieht es auch der Trierer Nationalmannschaftskapitän Dirk Passiwan:“Viele reden von einer Todesgruppe. Sicherlich bekommt man nichts geschenkt, wir müssen von Anfang an konzentriert spielen, aber ich denke, dass wir gute Chancen haben, die Zwischenrunde zu erreichen.“

Das deutsche Team müsste in dieser Gruppe mindestens Rang drei belegen, um sich für die zweite Runde mit zwei Gruppen zu je sechs Teams zu qualifizieren. Das Team Germany träfe dort auf die drei Erstplatzierten der Gruppe C, in der Algerien, Kolumbien, die Türkei und die USA um das Weiterkommen kämpfen.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.