Umfangreiche Suchaktion nach Person am Moselufer

0

TRIER. Am gestrigen Donnerstagabend, den 20.03.2014, erhielt die Polizeiinspektion Trier gegen 21.30 Uhr Kenntnis über einen 36-jährigen Mann, der sich möglicherweise in Selbsttötungsabsicht aus einem Trierer Krankenhaus in Richtung des Moselufers entfernt hatte.

Sofort wurden umfangreiche Suchmaßnahmen nach der Person eingeleitet. An dieser Suche waren neben Beamten der Polizeiinspektion Trier und der Wasserschutzpolizei auch Kräfte der Berufsfeuerwehr Trier beteiligt. U.a. wurde mit Booten der Berufsfeuerwehr und der Wasserschutzpolizei der Uferbereich der Mosel abgesucht. Gegen 23.15 Uhr, konnte der Mann durch einen Diensthundeführer im Bereich der Feldstraße gesichtet werden. Nachdem er zunächst geflüchtet war, konnte er schließlich durch herbeigerufene Unterstützungskräfte festgehalten werden. Der Mann wurde anschließend in ärztliche Obhut übergeben. (red)

 

Jetzt lokalo liken und alle aktuellen News rund um Trier und die Region, inklusive Luxemburg, sofort sehen und KOSTENLOS lesen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.