Mehr Sicherheit für unsere Schulkinder

0

SCHWEICH. Nach wie vor ist die Polizeiinspektion Schweich besorgt um die Sicherheit insbesondere der Schulkinder an Bushaltestellen. Aus diesem Grund möchte die Polizei noch einmal die wichtigsten Verhaltensvorschriften der Straßenverkehrsordnung (StVO) an Bushaltestellen zusammengefasst darstellen.

§20 StVO schützt die räumliche Umgebung von Haltestellen die mit dem Zeichen 224 gekennzeichnet sind.

Jeder Fußgänger, der sich in der räumlichen Umgebung von Haltestellen aufhält, ist dadurch geschützt. Wenn ein Omnibus des Linienverkehrs oder ein gekennzeichneter Schulbus an Haltestellen hält und das Warnblinklicht eingeschaltet hat, darf nur mit Schrittgeschwindigkeit vorbeigefahren werden. Dies gilt auch für den Gegenverkehr. Die Schrittgeschwindigkeit beträgt nach Rechtsprechung 4-7 km/h.
Dies entspricht der Geschwindigkeit eines normal gehenden Fußgängers.

Omnibusse des Linienverkehrs und gekennzeichnete Schulbusse, die sich einer Haltestelle mit eingeschaltetem Warnblinklicht nähern, dürfen nicht überholt werden.
Weiterhin ist bei zu fahrender Schrittgeschwindigkeit ein Mindestabstand von 2m einzuhalten, der den Fahrzeugführern ermöglicht, bei plötzlichen Ereignissen, wie zum Beispiel beim Stolpern einer Person, rechtzeitig zu bremsen.

Omnibussen des Linienverkehrs und den Schulbussen ist das Abfahren von gekennzeichneten Haltestellen zu ermöglichen.

Die Polizei weist darauf hin, dass in nächster Zeit verstärkt Verkehrskontrollen an Bushaltestellen durchgeführt werden. Beginnen wird die Kontrollaktion am Schulzentrum in Schweich, insbesondere auf Grund der dort neu eingerichteten Baustelle, welche die Verkehrssituation unübersichtlicher und gefährlicher macht. In diesem Zusammenhang hat die Straßenverkehrsbehörde in Absprache mit der Schulleitung und der Polizei ein absolutes Halteverbot in beide Fahrtrichtungen angeordnet.

Im Interesse der Sicherheit der Schüler wird die Einhaltung des absoluten Halteverbots ab sofort täglich durch die Kräfte des Ordnungsamtes kontrolliert und auch sanktioniert. (red)

Jetzt lokalo liken und alle aktuellen News rund um Trier und die Region, inklusive Luxemburg, sofort sehen und KOSTENLOS lesen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.