Urban Priol kommt nach Gerolstein

0

GEROLSTEIN. Drei lange Jahre ist es her, dass der Mann mit der wundersamen Frisur im Lokschuppen Gerolstein die Zuhörer begeisterte.

Jetzt kommt er wieder – mit seinem neuen Programm. Einem Programm, das so neu ist, dass es noch keinen Namen hat. Was nach einer kurzen Denkpause auch nicht weiter wundert, denn der Künstler möchte schließlich ein tagespolitisch aktuelles Kabarett auf die Bühne bringen und bis zum Tourstart ist es ja noch ein wenig hin.

Soviel sei aber doch schon einmal gesagt, dass es u. a. um die Volljährigkeit geht. Und zwar um die Volljährigkeit der deutschen Wahl. Die achtzehnte – die Schicksalswahl. Die deutsche Permanentschicksalswahl ist volljährig geworden und durfte sich selbst in der Urne versenken. Und jetzt?

Alles formiert sich neu, nach der Wahl ist vor der Wahl. Wichtiges wird aufgeschoben, denn schon stehen die nächsten Landtagswahlen vor der Tür, die entscheidend sein könnten als Richtungswahl für die nächste bundesweite Schicksalswahl. Die Daily Soap der Kreuzchenmacher – und am nächsten Tag ist die Stimme weg.

War das alles? Neue Nasen, alte Phrasen, alter Wein in alten Schläuchen – wenn es denn Wein ist.

Und nun? Verzweifeln? Resignieren? Aufgeben? Quatsch! –“Nö“, sagt da der Priol.

Lustvoll zerfleddert er die tagesaktuelle Politik, bringt weggenuschelte Politphrasen logopädisch auf den Punkt des ausgerülpsten Urheberrechts zurück und fragt sich: „Müssen wir das ernst nehmen?“

Blödsinn. Die schönsten Geschichten schreibt der gut gefüllte Mustopf des alltäglichen Wahnsinns selbst. In echt, in virtuell, und im prallen Leben.

Hören, und natürlich auch sehen, welche Geschichten Priol sonst noch so zum Besten gibt, kann man am 11. April 2014 im Lokschuppen Gerolstein. (red)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.