Polizei Bernkastel-Kues fasst Handtaschenräuber

0

BERNKASTEL-KUES. Am Dienstag, den 11. März, kam es in Bernkastel-Kues zu einem Handtaschenraub. Eine männliche Person riss einer 75-jährigen Dame die Umhängetasche von den Schultern und flüchtete mit der Beute zu Fuß.

Im Rahmen einer Sofortfahndung konnten Teile der Beute im Stadtteil Kues gefunden werden – der Täter entkam unerkannt.

Polizeiliche Recherchen bei einer ortsansässigen Bank, wo der Täter versucht hatte, mit der gestohlenen Karte Geld abzuheben, brachten die Ermittler der Polizeiinspektion Bernkastel-Kues aber schnell auf die richtige Spur. Zwei Beamten war das Gesicht des Flüchtigen nicht unbekannt. Sie hatten bereits in einer anderen Sache gegen den Mann ermittelt und konnten sich an seinen Namen erinnern.

Die Staatsanwaltschaft Trier hat daraufhin aufgrund der eindeutigen Beweislage gegen den 33-jähriger Tatverdächtigen, der in einem Ort bei Morbach wohnt, Antrag auf Erlass eines Haftbefehls gestellt. 

Am heutigen Mittwoch, den 19. März, kurz vor 7 Uhr, suchten Beamte der Polizei Bernkastel-Kues den Verdächtigen zuhause auf und nahmen ihn vorläufig fest. Bei einer sich anschließenden Durchsuchung konnten Teile der Beute sichergestellt werden.

Der Ermittlungsrichter hat gegen den Verdächtigen mittlerweile den beantragten Haftbefehl erlassen. (red)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.