Sammelmeldung der Bundespolizei

0

Bildquelle: Bundespolizei

Reisender schließt sich in Zugtoilette ein

KOBLENZ. Am Sonntag, den 16.März fuhr ein 41 Jahre alter Mann ohne gültige Fahrkarte mit dem Zug von Remagen nach Andernach. Um der Kontrolle durch den Schaffner zu entgehen, schloss er sich in der Zugtoilette ein.

Der aufmerksame Bahnmitarbeiter wollte später dann doch die Fahrkarte sehen. Jetzt zeigte der Kameruner eine ungültige Karte vor. Im Verlauf des Gespräches beleidigte er den Schaffner. Mitarbeiter der Bahnsicherheit, die sich ebenfalls in dem Zug befanden, wurden auf den Zwischenfall aufmerksam. Sie hielten den Mann fest und übergaben ihn der Bundespolizei in Koblenz. Die hat Ermittlungsverfahren wegen Betrug und Beleidigung eingeleitet.

Drogenfund I

KOBLENZ. Am Samstag, den 15. März fand die Bundespolizei Koblenz bei einem 31 Jahre alten Mann 4,5 Gramm Cannabis. Die Person war den Bundespolizisten durch ihr Verhalten aufgefallen. Das Rauschgift wurde sichergestellt und ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Bundespolizei bringt Wohnungseinbrecher ins Gefängnis

PRÜM. Am Freitag, den 14. März, übergab der Zoll einen 22 Jahre alten Mann an die Bundespolizei Prüm. Der Mann war nach der Einreise aus Belgien vom Zoll kontrolliert worden. Die gemeinsamen Überprüfungen von Zoll und Bundespolizei ergaben, dass ermit drei Haftbefehlen gesucht wurde. Er hat mehrere Wohnungseinbrüche zu verantworten. Die Bundespolizei brachte ihn in das Wittlicher Gefängnis.

Diebstahl

GEROLSTEIN. Einem 24 Jahre alten Mann wurde am Freitag, den 14. März, auf der Zugfahrt zwischen Gerolstein und Densborn seine Kamera gestohlen. Diese hatte er in einem nicht verschlossenen Rucksack deponiert. Der Schaden beträgt rund 500 Euro. Die Bundespolizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahl eingeleitet.

Vandalismus

BIRRESBORN. Die Bundespolizei hat am Freitag, den 14. März, festgestellt, dass bisher unbekannte Täter den Fahrkartenautomaten am Bahnhof in Birresborn beschädigt haben. Am Geldausgabeschacht waren Werkzeugspuren sichtbarund es wurden leichte Brandspuren festgestellt. Durch die Manipulationen zeigte der Fahrkartenautomat eine Störung an und war außer Betrieb. Die Bundespolizei hat die Spuren gesichert und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Drogenfund II

PRÜM. In der Nacht von Samstag, den 15. März, auf Sonntag hat die Bundespolizei Prüm mehrere Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz festgestellt. Zwei 33 und 41 Jahre alte Ungarn hatten zusammen fünf Tütchen mit sieben Gramm Marihuana dabei. Das Rauschgift wurde sichergestellt. Die weiteren Ermittlungen führt der Zoll. (red)

Jetzt lokalo liken und alle aktuellen News rund um Trier und die Region, inklusive Luxemburg, sofort sehen und KOSTENLOS lesen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.