Neue Führung der Trierer Polizei

    0

    TRIER. Polizeipräsident Lothar Schömann führte die beiden neuen Dienststellenleiter am Freitag, den 14. März in Anwesenheit zahlreicher Gäste aus dem öffentlichen Leben im Rokokosaal des Kürfürstlichen Palais in Trier in ihre neuen Ämter ein. Vorgestellt wurde bei dieser Gelegenheit auch Kriminaloberrat Lothar Butzen, der die Zentralen Kriminalinspektion Trier seit Mai 2013 führt und die Nachfolge von Kriminaldirektor a.D. Hans Düpre angetreten hat.

    Polizeipräsident Lothar Schömann stellte neue Führungskräfte vor: Franz-Dieter Ankner, Leiter Abteilung Polizeieinsatz und Rainer Nehren, Leiter der Polizeiinspektion Trier.

    Zum 2. Januar 2014 wurde die Leitung Abteilung Polizeieinsatz im Polizeipräsidium Trier an Polizeidirektor Franz-Dieter Ankner übertragen. Er tritt damit die Nachfolge von Jürgen Schmitt an, der im August als Polizeipräsident zum Polizeipräsidium Rheinpfalz wechselte.

    Seit dem 1. Februar 2014 leitet Polizeioberrat  Rainer Nehren die Polizeiinspektion Trier und trat damit die Nachfolge von Polizeidirektor Edmondo Steri an. Rainer Nehren hatte zuvor die Leitung der Polizeiinspektion Bad Kreuznach inne.

    Polizeidirektor Steri wechselte im Oktober 2013 als Leiter des Führungsstabes zum Polizeipräsidium Koblenz.

    Schömann wünschte den „Neuen“ viel Erfolg und dankte den Vorgängern für ihre engagierte und erfolgreiche Arbeit in Trier. (red)

    Jetzt lokalo liken und alle aktuellen News rund um Trier und die Region, inklusive Luxemburg, sofort sehen und KOSTENLOS lesen

    1 KOMMENTAR

    1. Bleibt , für Trier , zu hoffen, das die neuen mehr Diensteifer an den tag legen als deren Vorgänger, die die Kontrollen des Verkehrs und dir Fußstreifen nicht wollten und somit auch nicht zugelassen haben.

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here

    Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.