Girls Day

    0

    TRIER. Auch dieses Jahr öffnet die Hochschule Trier interessierten Schülerinnen zum „Girls Day“, dieses Mal bereits am 27. März, ihre Türen.

    In den Laboren der Lebensmitteltechnik können Schülerinnen anhand verschiedener Experimente erforschen, ob Speiseöl tatsächlich „nativ“ oder wie hart Käse ist. Wie man mit CAD-Programmen sein Traumhaus entwirft oder wie ein Roboter Tanzen lernt zeigen die Workshops des Ada-Lovelace-Projekts. Im Fachbereich Wirtschaft erfahren die Schülerinnen viel über die Arbeitswelt der Wirtschaftsinformatik, auch der Besuch einer Vorlesung und eine Campusbesichtigung stehen auf dem Programm.

    Die Workshops werden überwiegend von Mitarbeiterinnen oder Studentinnen durchgeführt, die aus ihrer Sicht den Teilnehmerinnen Einsichten in ansonsten eher untypische Frauenberufe geben und damit den Blick auf Chancen auf dem Arbeitsmarkt öffnen.

    Da die Anzahl der Plätze begrenzt ist, sollten sich interessierte Schülerinnen umgehend auf der Webseite des Girls Day,www.girls-day.de, anmelden.

    Weitere Informationen finden sich auch auf den Seiten des Gleichstellungsbüros der Hochschule Trier unter www.gsb.hochschule-trier.de. (red)

    Jetzt lokalo liken und alle aktuellen News rund um Trier und die Region, inklusive Luxemburg, sofort sehen und KOSTENLOS lesen

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here

    Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.