Menschentraube auf dem Kornmarkt

    0

    TRIER. Fragende Blicke gab es bei einigen Passanten schon angesichts der Ansammlung von 150 bis 200 Menschen auf dem Kornmarkt, die zum Teil Warnwesten übergezogen hatten. Am Morgen des 13. März wurde nicht gewerkschaftlich demonstriert – was hier stattfand, war eine Evakuierungsübung.“

    Auf Nachfrage von lokalo erklärt Christoph Höptner, der Center-Manager der Trier Galerie: „Wir machen solche Übungen regelmäßig, das heißt zwei- bis dreimal im Jahr. Je nach Saison arbeiten in der Galerie zwischen 300 und 400 Personen. Wir üben eben, was ist zu tun, wenn es im Gebäude mal zu einem Vorfall kommt, der eine Evakuierung erforderlich machen würde.“

    Diese Übungen geschehen, so Höptner weiter, „aus Eigeninitiative.“ Er hält sie auch deshalb für wichtig und erforderlich, weil wir innerhalb der Mitarbeiter immer eine gewisse Fluktuation haben und wir wollen, dass alle wissen, was in einem Evakuierungsfall zu tun ist.“ (red)

    Jetzt lokalo liken und alle aktuellen News rund um Trier und die Region, inklusive Luxemburg, sofort sehen und KOSTENLOS lesen

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here

    Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.