Erste Big-Bottle Party mit Spitzenweingütern im Weinhaus Trier

0

TRIER. Eine Premiere wird am Freitag, den 16. Mai, um 19 Uhr im Weinhaus Trier, in der Brückenstraße gefeiert. Erstmals können Weingenießer edle Riesling-Weine von insgesamt 13 Weingütern aus einer sogenannten „Big-Bottle“ probieren und ein „Flying-Dinner“ mit kulinarischen Köstlichkeiten am laufendem Band erleben.

Die Magnumflaschen mit einem Inhalt von 1,5 Litern Wein gelten unter Weinliebhabern als beliebte Sammlerstücke für den Weinkeller. Nur wenige Spitzenbetriebe füllen jährlich ihre besten Tropfen in der Magnumflasche ab. Der Riesling erhält damit eine besondere Flaschenreife, die sich positiv auf das Geschmackerlebnis auswirkt.

„Es ist ein aufregendes Genusserlebnis, erstmals in dieser Vielfalt die gereiften Jahrgänge gemeinsam mit den Weinmachern, bei uns im Weinhaus zu probieren“, freut sich Otti Büsching auf eine einzigartige Genussveranstaltung. „Mit vielen Winzern bin ich seit Jahren befreundet und ich konnte meine Vertragspartner von der Idee der Big-Bottle-Party genauso begeistern wie mich“, schwärmt der Weinliebhaber Otti Büsching. Folgende 13 internationale Spitzenweingüter werden sich im Weinhaus präsentieren:

Reichsgraf von Kesselstatt; von Othegraven, Forstmeister Geltz-Zilliken, von Hövel, J.J. Prüm, Dr. Loosen, Fritz Haag, Markus Molitor, Van Volxem, Maximin Grünhaus, Karthäuserhof, Christoffel Junior und Wein- und Sekthaus Kirsten.

Da die Teilnehmerzahl limitiert ist, sollten sich Interessierte rechtzeitig die Karten im Vorverkauf sichern. Der Eintritt zu dieser einmaligen Genussveranstaltung, inklusive aller 14 Weine und Flying-Dinner, kostet 89 Euro. Karten sind direkt im Weinhaus Trier, Brückenstr. 7, Tel: 0651-170 4924 oder über www.ticket-regional.de im Internet erhältlich. (red)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.