Passiwan und Mohnen wieder im Nationaltrikot

0

TRIER/GIESSEN. Nationaltrainer Nicolai Zeltinger hat nach einem harten Trainingswochenende den Kader für die anstehende Weltmeisterschaft im Sommer (5. bis 14. Juli) im südkoreanischen Incheon bekanntgegeben. Mit dabei ist auch Dolphins-Spieler und Topscorer Dirk Passiwan, der auch neuer Kapitän der verjüngten Mannschaft ist. Auch der vorläufige Kader der Damen, in dem sich auch die gebürtige Bitburgerin Marina Mohnen wiederfindet, wurde bekannt gegeben.

Die deutschen Herren setzen dabei auf die Junioren-Weltmeister des vergangenen Jahres und die dortige gute Aufbauarbeit. Mit Jens-Eike Albrecht, Thomas Böhme, Christopher Huber und Kai Möller stehen nun gleich vier Spieler der erfolgreichen Juniorenauswahl im WM-Kader und geben dem deutschen Team einen jungen und perspektivischen Auftritt im Fernost. Vierte Änderung des Kaders im Verhältnis zu den Europameisterschaften in Frankfurt/Main im Vorjahr ist die Rückkehr von Center-Routinier Dirk Köhler, nachdem zuvor Kapitän Sebastian Wolk und Felix Schell aus privaten und beruflichen Gründen verzichteten.

„Wir haben in einem intensiven Auswahlwochenende beobachten können, welche athletischen Fähigkeiten und welche Spielintelligenz unter hoher Belastung abgerufen werden konnte. Statt die zwölf besten Spieler auszuwählen, lag der Fokus darauf die zwölf Spieler auszuwählen, die das beste Team formen werden“, so Nicolai Zeltinger (Gießen) in seinem ersten Statement nach der Benennung des Kaders, der jetzt noch vom DBS offiziell nominiert werden muss. „Aus dem U22-Weltmeister-Team meines Kollegen Peter Richarz haben wir drei neue Spieler in den A-Kader geholt, die eine neue Ära einleiten und uns mittelfristige für die Zukunft rüstet lassen. Nach zwölf Jahren Abstinenz eines deutschen Herren-Teams bei einer Weltmeisterschaft wollen für ein beachtenswertes Ergebnis sorgen. Doch zunächst warten wir gespannt die Gruppenauslosung ab“, so Zeltinger weiter.

Eine besondere Ehre wird dabei Dirk Passiwan angetragen.  Der Führungsspieler der GOLDMANN Dolphins Trier wird das neue, junge Team als Kapitän in die kommenden Aufgaben führen. „Natürlich ist das eine Ehre“, sagte der Nationalspieler. Auch über die Auszeichnung „Spieler des Monats Februar“ konnte sich der Trierer Spielertrainer freuen. Hohe Anerkennung für Passiwan, der durch die zwei Ernennungen sicherlich darüber hinweg sehen kann, dass seine Mannschaft bei der regionalen Sportlerwahl in Trier nur auf Platz 3 landete.

Zeltingers Kollege Holger Glinicki wird sein Damenteam Ende März benennen, mit dem er in Toronto (20. bis 28. Juni 2014) erneut Edelmetall gewinnen möchte. Noch 2010 im britischen Birmingham scheiterte das Team Germany im Finale an den USA, sah aber bis wenige Sekunden vor der Schlusssirene wie der neue Weltmeister aus.  Nun heißt es vor allem Gastgeber Kanada, Titelverteidiger USA, den neuen Europameister Niederlande und Paralympics-Silbermedaillengewinner Australien zu beachten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.