30-Jähriger belästigt Frauen

0

TRIER. Am Sonntagvormittag, den 2. März, hat ein 30 Jahre alter Mann in einem Regionalzug auf der Eifelstrecke verschiedene Frauen durch exhibitionistische Handlungen mehrfach belästigt.

Er verließ die Zugtoilette mit heruntergelassener Hose und sichtbarem Geschlechtsteil und ging auf eine geschätzt 18 Jahre junge Frau zu. Das haben Zeugen beobachtet.


Erste Ermittlungen der Bundespolizei haben ergeben, dass der Mann der jungen Frau mehrfach nachgestellt und weitere weibliche Fahrgästebelästigt hat. Mitreisende kümmerten sich um die weinende 18-Jährige und stellten sich als Zeugen zur Verfügung. Der Täter konnte am Sonntagnachmittag von der Bundespolizei in Köln gestellt werden. Jetzt sucht die Bundespolizei die Frauen, die von dem Mann belästigt wurden. 

Die Angaben der Geschädigten sind für die Aufklärung der Tat und das weitere Ermittlungsverfahren von Bedeutung.

Die Betroffenen werden gebeten, sich vertraulich an die Bundespolizei in Trier (Tel.: 0651 43 678 – 0) zu wenden. (red)

Jetzt lokalo liken und alle aktuellen News rund um Trier und die Region, inklusive Luxemburg, sofort sehen und KOSTENLOS lesen

1 KOMMENTAR

  1. … Täter gefasst!!! Die Bundespolizei macht ihre Sache sehr gut und müsste auch im Stadtgebiet und Großraum Trier viel mehr angefordert und eingesetzt werden, zumal das ja rechtlich absolut möglich ist. Das kann der öffentlichen Sicherheit und Ordnung nur dienlich sein. Und ausserdem gibt es ja auch eine Sicherheitspartnerschaft zwischen PP Trier und der Bundespolizei. Warum wird davon nicht viel mehr Gebrauch gemacht!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.