Daun wählt neuen Bürgermeister

0

DAUN. Jetzt ist es entschieden. Um das Amt des neuen Dauner Stadtbürgermeisters werden sich mindestens zwei Kandidaten bewerben. Die Dauner Christdemokraten schicken Gerd Becker offiziell ins Rennen. Antreten als freier Bewerber wird aber auch Martin Robrecht, der ebenfalls der CDU angehört.

Noch bis zum 07. April können Bewerber noch ihren Hut für das Amt des neuen Dauner Stadtbürgermeisters in den Ring werfen. Notwendig ist Wahl geworden, weil Wolfgang Jenssen, der seit 15 Jahren für die SPD das Amt inne hat, nicht mehr antritt (Lokalo.de berichtete). Von der SPD der Stadt hat bis jetzt überraschenderweise noch niemand sein Interesse an dem Amt bekundet. Aussichtsreichster Bewerber ist nun der 68-jährige Gerd Becker, der kürzlich von den Mitgliedern des CDU-Stadtverbands mit großer Mehrheit gewählt wurde. Der ehemalige Verwaltungsbeamte und Büroleiter der Verbandsgemeindeverwaltung Daun tritt nun am 25. Mai tritt bei der Kommunalwahl an, um Stadtbürgermeister von Daun zu werden. Die Mitglieder des CDU-Stadtverbands sprachen sich bei einer Abstimmung mit großer Mehrheit für Gerd Becker aus: 35 der 54 erschienenen Mitglieder stimmten für Becker. Sein einziger Gegenkandidat kommt ebenfalls aus den Reihen der CDU und erhielt nur 18 Stimmen. Trotzdem wird auch der 61 Jahre alte Pützborner und ehemalige Kommandeur der Heinrich-Hertz Kaserne Daun, Martin Robrecht, bei der Wahl antreten, aber als freier Bewerber. (hega)

Jetzt lokalo liken und alle aktuellen News rund um Trier und die Region, inklusive Luxemburg, sofort sehen und KOSTENLOS lesen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.