Film der Woche: Philomena

0

TRIER. Im Broadway Filmtheater in Trier läuft seit dem 27.02 der Film “Philomena“ vom Regisseur Stephen Frears. In dem Drama geht es um ein junges Mädchen aus einem katholischen Elternhaus, welches ein uneheliches Kind erwartet und daraufhin von ihren Eltern zur Bestrafung ins Kloster gesteckt wird. Im Vordergrund steht jedoch der Widerspruch zwischen den gepredigten Werten der katholischen Kirche und deren Umsetzung.

Inhalt

Philomena wächst in einer streng gläubigen katholischen Familie auf. Ihre Eltern reagieren stark zornig, als sie davon erfahren, dass ihre Tochter ein uneheliches Kind erwartet. Kurzerhand stecken sie das Mädchen ins Kloster, um diese Schandtat zu verheimlichen. Dort wird sie dazu gezwungen, das Kind zur Adoption freizugeben. 50 Jahre später hat Philomena die grausamen Geschehnisse immer noch nicht verarbeitet. So macht sie sich auf die Suche nach ihrem verlorenen Sohn und kommt dabei einem Skandal auf die Spur.

Kritik

Es ist eine Geschichte mit Empörungspotenzial.  Kritiker der Kirche dürften sich durch den Film bestätigt fühlen. Im Vordergrund stehen kompromisslose Gottesdienerinnen, die durch ein  festgefahrenes und unreflektiertes Weltbild, die Menschlichkeit, die in der Kirche eigentlich ganz oben stehen sollte, aus den Augen verlieren und in ihrem kleinen irischen Kloster Moralmaßstäbe selbst kontrollieren. Konservative Kritiker reagierten bissig auf den Streifen und warfen dem Regisseur  plumpen Antikatholizismus vor.

Der Film beruht auf einer wahren Begebenheit. Allerdings ist es so, dass die Vorkommnisse um die echte Philomena Lee zwar ein Skandal und einer bleiben, aber unter den besonderen Umständen einer streng katholischen irischen Nachkriegsgesellschaft gesehen werden müssen. Es fällt einem schwer, sich zu entscheiden, ob man Philomena Lee bewundern oder bemitleiden soll. Für diese bewundernswerte Frau, die alle Gründe zum Groll hätte, steht Vergebung über fast allem.

Frears und Coogan haben ein lebensbejahendes Drama geschaffen, das unter die Haut geht, ohne niederzuschlagen. Prädikat: Besonders empfehlenswert! (tw)

Jetzt lokalo liken und alle aktuellen News rund um Trier und die Region, inklusive Luxemburg, sofort sehen und KOSTENLOS lesen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.