Großzügige Spende für krebskranke Kinder im Klinikum Mutterhaus

0

TRIER. Einen Spendenscheck in Höhe von 6 400 Euro zu Gunsten der kinderonkologischen Station A3 des Klinikums Mutterhaus überreichte Dominik Schneider an die stellvertretende Stationsleitung Silke Loris und PD Dr. Wolfgang Thomas, Chefarzt der Kinder- und Jugendmedizin.

Die Summe entstammt dem Vereinsvermögen des aufgelösten Jugend-Mandolinenclubs Metzdorf. Wie in den Vereinsstatuten festgelegt, wurde das Vermögen nun der kinderonkologischen Station zugeführt.

Das Spendengeld ermöglicht Chefarzt Thomas und seinem Team Angebote einer
ganzheitlichen Versorgung, die den Kindern und deren Familien eine große Hilfe sind und nicht über die Kostenträger im Gesundheitssystem finanziert werden.

„Ich bedanke mich sehr für die großzügige Spende, hier ist sie sehr gut aufgehoben“, so Thomas bei dem Rundgang mit Dominik Schneider durch das Klinikum. „Mit dem Geld finanzieren wir unter anderem die großartige Arbeit unserer Erzieherin, die den Kindern und Jugendlichen während ihrer stationären Behandlung ein abwechslungsreiches Spiel- und Bastelangebot macht und ihnen
dadurch den Aufenthalt erleichtert.“

Der Jugend-Mandolinenclub Metzdorf, der 1971 von Horst Schu und Helmut Schneider gegründet wurde, hatte es sich zur Aufgabe gemacht, Kinder und Jugendliche ehrenamtlich u. a. in den Musikinstrumenten Mandoline, Mandola, Gitarre, Bass und Schlagzeug auszubilden. Der Verein finanzierte sich durch Auftritte und Konzerte auf verschiedenen Festen und Veranstaltungen. Von den Erlösen wurden unter anderem Instrumente angeschafft. Horst Schu war ehrenamtlicher 1. Vorsitzender sowie Geldgeber und Sponsor für die ersten
Notenbücher und Instrumente des Vereins. Helmut Schneider übernahm vom ersten Tag an die Ausbildung der Kinder und Jugendlichen. Er war über 25 Jahre ehrenamtlicher Dirigent und trug dazu bei, dass mehr als 80 Kinder und Jugendliche vom Jugend-Mandolinenclub Metzdorf in den verschiedensten Instrumenten ausgebildet wurden. (red)

Jetzt lokalo liken und alle aktuellen News rund um Trier und die Region, inklusive Luxemburg, sofort sehen und KOSTENLOS lesen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.