Gefährlicher Verkehrsvorgang auf der BAB 1 – Zeugen gesucht

0

SCHWEICH. Die Fahrzeugführer von zwei silbergrauen PKW VW-Golf befuhren am heutigen Freitag, den 21. Februar, gegen 6.55 Uhr zunächst hintereinander den rechten Fahrstreifen der starken Gefällstrecke der BAB 1 in Richtung Koblenz. 

Als der nachfolgende Fahrzeugführer zum Überholen auf den linken Fahrstreifen ausscherte, wechselte der Vorausfahrende, obwohl auf beiden Fahrstreifen keine weiteren Fahrzeuge vorausfuhren, ebenfalls auf den linken Fahrstreifen.

Dieser Fahrzeugführer bremste bis auf eine Fahrgeschwindigkeit von ca. 30 bis 40 km/h stark ab und bremste dadurch den nachfolgenden VW-Golffahrer massiv aus.

Ein weiterer, auf dem linken Fahrstreifen mit zirka 130 km/h Fahrgeschwindigkeit nachfolgender Fahrer eines silbergrauen PKW Ford-Focus musste durch die beiden stark bremsenden „VW-Golffahrer“ ebenfalls massiv abbremsen.

Da die Bremsverzögerung seines Fahrzeuges nicht ausreichte, musste er gleichzeitig auf den rechten Fahrstreifen ausweichen und konnte nur dadurch einen schweren Auffahrunfall verhindern.

Zeugen dieses gefährlichen Verkehrsvorganges werden dringend gebeten, sich mit der Polizeiautobahnstation Schweich (Tel.: 06502/91650, Fax: 06502/916550 oder E-Mail: pastschweich@polizei.rlp.de) in Verbindung zu setzen. (red)

Jetzt lokalo liken und alle aktuellen News rund um Trier und die Region, inklusive Luxemburg, sofort sehen und KOSTENLOS lesen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.