Neuer Hochschulrat an der Hochschule Trier

0

TRIER. Der Hochschulrat unterstützt die Hochschule in allen wichtigen Angelegenheiten und fördert ihre Profilbildung, Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit. Der Hochschulrat berät die Hochschule in grundsätzlichen Angelegenheiten, insbesondere durch Erarbeiten von Konzepten zur Weiterentwicklung. Er unterbreitet Vorschläge zur Einrichtung neuer Studiengänge und wirkt bei der Wahl der Hochschulleitung mit.

Das Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur hat folgende Personen mit Wirkung vom 01. Januar 2014 als externe Mitglieder in den Hochschulrat der Hochschule Trier berufen:

Cindy Tereba, Botschaft des Großherzogtums Luxemburg (Leiterin der Wirtschafts- und Handelsabteilung), Prof. Dr. Gisela Schäfer-Richter, Fachhochschule Dortmund (Prorektorin für Forschung, Entwicklung und Transfer); Lilli Lenz, Landesvorsitzende dbb Beamtenbund und Tarifunion Rheinland-Pfalz; Theo Scholtes, Bitburger Braugruppe GmbH; Holger von Keutz, PricewaterhouseCoopers Luxemburg

Die internen Mitglieder des Hochschulrates wurden bereits in der Wahlversammlung des Senates am 27. November 2013 neu gewählt. Dies sind Prof. Dr. Walter Jakoby (Fachbereich Technik), Prof. Dr. Hans-Peter Michler (Fachbereich Umweltwirtschaft/Umweltrecht), Prof. Dr. Rita Spatz (Fachbereich Umweltplanung/-technik), Prof. Dr. Ute Nikolay (Fachbereich Wirtschaft) und Lisa Schewe (Fachbereich Umweltplanung/-technik) als studentisches Mitglied.

In der konstituierenden Sitzung am Freitag, den 14. Februar, wurden Herr Theo Scholtes zum Vorsitzenden und Herr von Keutz sowie Frau Prof. Spatz zu stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. (red)

Jetzt lokalo liken und alle aktuellen News rund um Trier und die Region, inklusive Luxemburg, sofort sehen und KOSTENLOS lesen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.