Mutterhaus unterstützt die GOLDMANN Dolphins Trier

0

TRIER. Die Abteilung Physiotherapie des Klinikums Mutterhaus der Borromäerinnen unterstützt die Trierer Rollstuhl-Basketballer des RSC-Rollis Trier e.V. spontan in einem Engpass. Akut wurde physiotherapeutische Behandlung benötigt, um die Spielerinnen und Spieler der Dolphins auf das Bundesligaspiel am 15.2.2014 um 19.30 Uhr in der Halle am Mäusheckerweg fit zu machen. Mit einem Sieg gegen die Roller Bulls aus St. Vith könnte der erste Einzug in die Playoffs in der Vereinsgeschichte perfekt gemacht werden.

Der Verein selbst hatte beim Klinikum Mutterhaus der Borromäerinnen um Hilfe in Form von physiotherapeutischer Behandlung angefragt. Für den kaufmännischen Geschäftsführer Jörg Mehr war es selbstverständlich, schnell und effizient zu helfen. Darüber hinaus ist eine sportliche Veranstaltung mit den Rollis und unseren kleinen Patienten geplant. So war es einfach, den Kontakt zu vertiefen und dem internationalen Team auf Profilevel im Verein mit physiotherapeutischer Behandlung und Massage unter die Arme zu greifen. 

„Unsere Mitarbeiter erklärten sich sofort bereit, die Rollis in ihrer Notlage zu unterstützen“,berichtet Martina Schäfer, stellvertretende Leiterin der Physiotherapie-Abteilung des Klinikums Mutterhaus am Mittwoch. „Wir sind sehr glücklich über die Kooperation und die schnelle Unterstützung. Dies ist für uns die beste Saison seit Beginn der Vereinsgeschichte. Am Samstag entscheidet sich, ob wir im Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft spielen können“, führt Topscorer Dirk Passiwan aus.Das gesamte Team des Klinikums Mutterhaus drückt auf jeden Fall die Daumen. (red)

Jetzt lokalo liken und alle aktuellen News rund um Trier und die Region, inklusive Luxemburg, sofort sehen und KOSTENLOS lesen

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.