Zwei Schwerverletzte bei Verkehrsunfall

    0

    LICHTENBORN. Am Dienstag, den 11. Februar ereignete sich am Vormittag gegen 11.20 Uhr auf der Bundesstraße 410, zwischen Arzfeld und Lichtenborn (Eifelkreis Bitburg-Prüm) an der Einmündung der Landesstraße 9 ein schwerer Verkehrsunfall.

    Eine aus Richtung Faulenpuhl kommende, 80-jährige Verkehrsteilnehmerin, missachtete nach bisherigen Ermittlungen der Polizei an der Einmündung der Landesstraße 9 in die Bundesstraße 410 die Vorfahrt einer aus Richtung Arzfeld kommenden Verkehrsteilnehmerin. Im Einmündungsbereich kam es zur Kollision beider Fahrzeuge. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Fahrzeug der aus Richtung Arzfeld kommenden PKW-Fahrerin in den linksseitigen Straßengraben geschleudert. Das Fahrzeug wurde dabei so stark deformiert, dass die Fahrerin in ihrem PKW eingeklemmt und durch die Freiwilligen Feuerwehren Arzfeld mittels Rettungsschere befreit werden musste.

    Beide Fahrzeugführerinnen wurden durch den Unfall schwer verletzt. Sie wurden mittels RTW in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht. Der Rettungshubschrauber aus Luxemburg, der an der Unfallstelle vorsorglich gelandet war, kam nicht für den Transport der Verletzten zum Einsatz.

    An beiden Fahrzeugen entstand jeweils wirtschaftlicher Totalschaden. Da es sich um Altfahrzeuge handelte, wird der Gesamtschaden auf ca. 4 500 Euro beziffert.

    Im Einsatz waren die Polizeiinspektion Prüm, die Freiwilligen Feuerwehren sowie die Straßenmeisterei Arzfeld. (red)

    Jetzt lokalo liken und alle aktuellen News rund um Trier und die Region, inklusive Luxemburg, sofort sehen und KOSTENLOS lesen

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here

    Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.