Mit Rauchvergiftung ins Krankenhaus

    0

    TRIER. In einem Drei-Parteien-Wohnhaus in Trier-Ehrang ist es zu einer Verpuffung bei einer Festbrennstoffheizung gekommen. Zwei Personen wurden vorsorglich wegen des Verdachts auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht.

    Weitere Personen wurden nicht verletzt, der Sachschaden ist verschwindend gering. Nach Angaben von Markus Witt, Einsatzleiter der Berufsfeuerwehr Trier, schildert, dass das gesamte Treppenhaus verraucht war. Nach einem kurzen Einsatz von insgesamt 13 Wehrleuten war das Haus aber wieder rauchfrei. (red)

    Jetzt lokalo liken und alle aktuellen News rund um Trier und die Region, inklusive Luxemburg, sofort sehen und KOSTENLOS lesen

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here

    Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.