Blutiger Ehekrach endet im Knast

0

TRIER. Am Montagabend, den 10. Februar, kam es in Trier- Zewen zu einem handfesten Zoff zwischen einem getrennt lebenden Ehepaar, der dermaßen ausuferte, dass die beiden Streithähne festgenommen wurden.

Die Ehefrau hatte die Polizei angefordert. Die Beamten stellten bei der Ankunft fest, dass beide Beteiligte alkoholisiert und bei dem Streit leicht verletzt worden waren. Die Polizeinspektion Trier wurde durch die Ehefrau angefordert.

Die beiden alkoholisierten Beteiligten wurden bei dem Zwischenfall jeweils leicht verletzt. Gegen beide wurde ein Strafverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet.

Letztlich stellte sich heraus, dass gegen den 52-jährigen „Noch-Ehemann“ der Anruferin ein Haftbefehl bestand. Er wurde der zuständigen Justizvollzugsanstalt zugeführt.

Der Ehemann seinerseits gab nun an, dass auch gegen seine 44-jährige Frau ein Haftbefehl bestünde. Nach positiver Überprüfung wurde sie ebenfalls festgenommen. Sie konnte jedoch nach Zahlung der Geldstrafe wieder auf freien Fuß gesetzt werden.

Die finanziellen Mittel dazu erhielt sie nach eigenen Angaben von dem Vorgänger ihres „Noch-Ehemanns“, ihrem 47-jährigen „Ex-Mann“. (red)

Jetzt lokalo liken und alle aktuellen News rund um Trier und die Region, inklusive Luxemburg, sofort sehen und KOSTENLOS lesen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.