UPDATE 2: Schulbus verunglückt

0

GEISFELD. Am heutigen Nachmittag, den 3. Februar, verunglückte um 13.37 Uhr ein Schulbus, besetzt mit 45 Fahrgästen, hauptsächlich Schüler und Schülerinnen im Alter zwischen 10 bis 17 Jahren, auf der K 98 bei Geisfeld.

Nach einer Linkskurve geriet der Bus zunächst nach rechts auf den Randstreifen. Dort verlor die Busfahrerin die Kontrolle über ihren Bus und fuhr über die Gegenfahrbahn in den linksseitigen Straßengraben. Dort kippte der Bus auf die Fahrerseite um.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen kam dem Bus zum Unfallzeitpunkt ein weißer Kastenwagen entgegen, dessen Fahrer zwischenzeitlich ermittelt werden konnte. Ob ein Zusammenhang zum Unfallgeschehen besteht, müssen weitere Ermittlungen der Polizei klären. Die Staatsanwaltschaft Trier hat dazu ein Gutachten in Auftrag gegeben.

Wie bisher bekannt ist, erlitten die 51-jährige Busfahrerin und acht Kinder und Jugendliche leichte Verletzungen. Sie wurden in ein Krankenhaus gebracht. Bis auf die Busfahrerin – sie verbleibt zur Beobachtung stationär – konnten die leichtverletzten Kinder und Jugendlichen nach Behandlung entlassen werden.

Im Einsatz befanden sich mehr als 200 Polizei- und Rettungskräfte von der Polizeiinspektion Hermeskeil, dem DRK, dem Katastophenschutz, den freiwilligen Feuerwehren der Hochwaldregionen und die Rettungshubschrauber Chritoph 10, 16 und 23.

Mögliche Zeugen, die sich bisher noch nicht bei der Polizei in Hermeskeil gemeldet haben, werden gebeten, sich mit der Dienststelle (Polizeiinspektion Hermeskeil, Tel.: 06503/9151-0) in Verbindung zu setzen.

 

Jetzt lokalo liken und alle aktuellen News rund um Trier und die Region, inklusive Luxemburg, sofort sehen und KOSTENLOS lesen

1 KOMMENTAR

  1. Unglaublich,…. heute sind wohl nur Kamikazefahrer unterwegs. Gott sei Dank ist niemand ernsthaft verletzt worden oder schlimmeres.
    Habe heute schon mehrmals solch riskante Überholmanöver gesehen.
    Beispiel: Audi, Lux. Kennzeichen, kurz vor 09:00 Uhr, Überholvorgang Igeler Mühle – Richtung Igel in der Kurve (z.Zt. Zone 50), Fahrzeuginsassen waren ne Madame + 2 Kinner. Die hat auf der Strecke 1nen 40-Tonner und fünf PKW in einer Rutsch überholt.
    Bei den derzeitigen Wetterverhältnissen unter-/überschätzen manche Fahrzeugführer einfach ihre fahrerischen Fähigkeiten.

  2. Es ist einfach unfassbar was da geschehen ist.Wie kann man den einfach so weiter fahren?Hoffentlich erwischen diesen Fahrer,auch wenn sie immer unter zeitdruck fahren.Sowas ist durch nichts zu entschuldigen.Da hilft nur eins Führerschein weg und Fahrverbot auf ewig!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.