Zweite Chance auf Erstausbildung

0

TRIER. Seit Jahresbeginn läuft im Berufsbildungs- und Technologiezentrum der Handwerkskammer Trier (HWK) das Pilotprojekt „Fit für den Job extra – Die 2. Chance“. Erstmals wird in Zusammenarbeit mit dem Jobcenter Trier-Stadt das erfolgreiche Konzept des Berufsvorbereitungsprojekts „Fit für den Job“ auf eine erwachsene Zielgruppe übertragen.

Die Maßnahme zielt darauf ab, zwölf Teilnehmerinnen und Teilnehmern zwischen 25 und 39 Jahren eine zweite Chance auf berufliche Erstausbildung zu ermöglichen. Das Projekt beinhaltet Phasen betrieblicher Praktika und schulischer Qualifizierung zur Aufnahme des Berufsschulunterrichts.

„Fit für den Job extra“ wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Jobcenters Trier-Stadt gefördert. (red)

Jetzt lokalo liken und alle aktuellen News rund um Trier und die Region, inklusive Luxemburg, sofort sehen und KOSTENLOS lesen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.