Kindern wieder ein Lächeln schenken

0

BETTELDORF. Im Jahre 2009 gründete Sabine Kapell aus Betteldorf (Vulkaneifelkreis) nach einem Aufenthalt in Kenia das Kinderhilfsprojekt „Little Prinz – Kindern wieder ein Lächeln schenken“, um damit für Waise und hilfsbedürftige Kindern ein neues Zuhause mit besseren Lebensbedingungen zu schaffen.

Sabine Kapell ist inzwischen wieder nach Kenia geflogen, um „ihr“ Projekt „Little Prinz“ im Westen Kenias am Rande des Kakamega-Regenwalds im Ort Shinyalu weiter voran zu bringen und damit den Kindern dort zu helfen. In dieser Gemeinde engagiert sich das Kinderhilfsprojekt „Little Prinz“ Kenia mit einigen Helfern seither und hat im Februar 2012 ein eigenes Kinder- und Waisenhaus zum Wohle vernachlässigterWaisen und hilfsbedürftiger Kinder eröffnet, um ihnen ein neues Zuhause mit besseren Lebensbedingungen zu schaffen. Neben ausgewogener Ernährung, medizinischer Versorgung und schulischer Ausbildung ist es allen wichtig, den Kindern Wärme und Nähe zu geben. Das Waisenhaus bietet inzwischen 20 Kindern ein neues Zuhause.

Auch der Betteldorfer Michael Michels hilft und absolvierte mit Andrea Gierden aus Kradenbach einen dreimonatigen Arbeitseinsatz in Kenia bei „Little Prinz“. Einen lustigen Weg der Hilfe beschreiten Bäckermeister Josef Utters und seine Frau Viktoria aus Dockweiler im Vulkaneifelkreis. Sie treten bei Kappensitzungen in der Region als „Die Spendensammler“ auf und wollen so Geld für „Little Prinz“ zusammen bekommen.

Auch die Frauengemeinschaft Hilgerath wurde das Hilfsprojekt aufmerksam und veranstaltete einen Basar zu Gunsten des Kinderhilfsprojektes. Hierbei wurden Holzarbeiten, Selbstgestricktes und Handarbeiten, Weihnachtskränze sowie ein Bücherflohmarkt angeboten. Die Resonanz war groß – insgesamt erbrachte der Basar einen Reinerlös von 2020 Euro, der vom Vorstand der Frauengemeinschaft Hilgerath vor kurzem an Sabine Kapell übergeben wurde (siehe Foto).

Im Westen Kenias, am Rande des Kakamega Regenwalds, befindet sich der Ort Shinyalu. In dieser Gemeinde engagiert sich das Kinderhilfsprojekt LITTLE PRINZ Kenya e.V. seit Anfang 2009.

Als Freiwillige in Kenia werden Sabine Kapell und Collins Lumumba auf die erschreckende Lebenssituation vieler Familien aufmerksam. Gemeinsam beginnen sie mit der Bekämpfung der gesundheitlichen Missstände vor Ort. Auf Grund des nicht zu bewältigenden Bedarfs, schließen sie sich mit anderen lokalen freiwilligen Helfern zusammen. Das Team besteht aus engagierten jungen Menschen aus Kenia, USA und Deutschland. Der deutsche Verein „Kinderhilfsprojekt LITTLE PRINZ Kenya e.V.“ wurde am 15. September 2009 in Betteldorf (Rheinland-Pfalz) insbesondere zum Wohl von Waisen und hilfsbedürftigen Kindern in Kenia gegründet. Der Verein ist rechtsfähig in das Vereinsregister beim Amtsgericht in Wittlich (Rheinland-Pfalz) eingetragen, hat seinen Sitz in Betteldorf und verfolgt ausschließlich gemeinnützige Zwecke. Er ist berechtigt, Spendenquittungen auszustellen. (hega)

Weitere Informationen sind im Internet (www.littleprinz.org) erhältlich.

Jetzt lokalo liken und alle aktuellen News rund um Trier und die Region, inklusive Luxemburg, sofort sehen und KOSTENLOS lesen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.