Ganz schön was los in der Tuchfabrik

0

TRIER. Im folgenden finden Sie den aktuellen Terminplan der Trierer Tuchfabrik.

 

Christina Lux: „Playground“

Es ist diese große, vielfarbige und sinnliche Stimme, die ebenso schmettern, wie zart schmirgeln kann, die ganz fein säuseln und tief und wuchtig werden kann, die einen nicht mehr loslässt. Es ist die innige Poesie in ihren Songs, die den Lauschenden auf die Reise schickt durch „Luxland“ mitten in seine eigene Geschichte.

Ihre charismatische Bühnenpräsenz und ihre ungewöhnliche Art Gitarre zu spielen, haben Christina Lux zu einer kompromisslosen und wunderbar eigenwilligen Musikerin gemacht. Ihr siebtes und aktuelles Album „Playground“ war 2012 für den Preis der deutschen Schallplattenkritik nominiert.

Donnerstag 30. Januar 2014 20 Uhr XXX
Kleiner Saal, TUFA e.V., VVK & AK 12 / 15 Euro

Frohleiks & Willmann: Kontrollversuch

Wer ist Willmann und wer will man eigentlich sein? Und reicht es, froh zu sein, wie Frohleiks sein?

Frohleiks und Willmann beantworten die wichtigen Fragen des Lebens wie z.B. welcher Pass passt meiner Frau wohl am besten? Warum soll man ständig der Gesundheit zuliebe vorbeugen, wenn man sich eigentlich nur endlich einmal wieder in Ruhe zurück lehnen will? Wie findet man letztendlich Halt und Haltung im Strudel der öffentlichen und privaten Katastrophen und verlöschenden Lichtgestalten?

Mit dem Programm „Kontrollversuch“ knüpft das Duo an den bewährten Stil von MännerKulturen an und überrascht die Zuschauer mit bisher unbekannten Seiten, die in der alten Besetzung so nicht zu sehen waren!

Freitag 31. Januar 2014 20 Uhr Kabarett
Kleiner Saal, TUFA e.V., VVK 11 / 14 Euro, AK 12 / 15 Euro

Schein Tote Erben

Kompakter Rocksound, großartige Balladen, deutsche Texte zwischen seelenwärmenden Visionen und klaren Politanalysen. Die Band „Schein Tote Erben“ aus Trier bringt ein volles Programm von frühem „Ton Steine Scherben“-Material bis zu späten „Rio Reiser“-Songs – druckvoll und melodisch ohne den Bezug zu den Ursprüngen des Materials zu verlieren. „Diese Musik kannst du nur wirklich gut machen, wenn deine Seele dafür brennt“ (G.A., Sänger STE).

Samstag 01. Februar 2014 20 Uhr Rock / Pop
Kleiner Saal, Eintritt 8 Euro, nur Abendkasse

The Shoo Shoos

Die Swing Comedy von The Shoo Shoos führt von schmachtenden Balladen über Slapstickeinlagen hin zu großen Big Band-Nummern und erinnert mit einem Augenzwinkern an die Glanzzeit des Jazz und der großen Hollywood-Komödien.

Mit viel Liebe zum Detail sind Musik, Kostüme, Bühnenbild und Requisiten aufeinander abgestimmt und in die spannende Geschichte eingebunden. The Shoo-Shoos vereinen gekonnt Comedy mit Swing, Glamour mit Charme, Tanz mit Theater und ein wenig Nostalgie.

Samstag 01. Februar 2014 20:00 Uhr Swing-Comedy
Großer Saal, TUFA e.V., VVK 13 & 16 Euro inkl. Geb., AK 15 7 18 Euro

EinBildung – Interaktive Ausstellung von Eva Pieroth

Die Ausstellung „Ein Bildung“ beschäftigt sich mit der Entstehung von Illusionen und den hiermit verbundenen Täuschungen und Irritationen. Sie gibt Gedankenanstöße, die auf ganz unterschiedlichen Wegen eine Verbindung zum Thema schaffen.

Impression-Spekulation-Täuschung- Jedes Objekt spielt auf seine eigene Weise mit der Wahrnehmung des Betrachters und führt vor Augen, wie nah sich Realität und Imagination sein können. Neue Blickwinkel, neue Realität. Oder ist das alles nur Einbildung?

Vernissage: 14.02.14, 19 Uhr
Ausstellungsraum 1. OG
Dauer: 15. bis 23. Februar (red)

Jetzt lokalo liken und alle aktuellen News rund um Trier und die Region, inklusive Luxemburg, sofort sehen und KOSTENLOS lesen

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.