Fraueninfo-Reihe BiZ & Donna: Rechte und Pflichten im Mini-Job

    0

    TRIER. Die Zahl der versicherungspflichtig beschäftigten Teilzeitkräfte steigt. Dennoch bleibt gerade die Beschäftigung auf 450-Euro-Basis eine Frauendomäne. Fast zwei Drittel aller „Mini-Jobber“ sind weiblich.

    Doch wer kennt schon den genauen Unterschied zwischen verschiedenen Arbeitsformen wie Mini-Job, Midi-Job und sozialversicherungspflichtiger Beschäftigung, weiß um die Rechte und Pflichten, die damit verbunden sind, oder kann sagen, wie sie sich auf die Rente auswirken werden?

    Solche und andere Fragen beantwortet Claudia Manger, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt, bei der Veranstaltung „Mini-Job oder Midi-Job – Risiken und Chancen“, die am 11. Februar um 9 Uhr im Berufsinformationszentrum (BiZ) der Trierer Arbeitsagentur in der Dasbachstraße 9 stattfindet.

    Die Informationsrunde dauert circa zwei Stunden, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. (red)

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here

    Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.